Daimler: Wechsel in Führungsspitze?

Stuttgart - Daimler hat einen Bericht über einen Wechsel in der Führungsspitze dementiert. Danach soll Daimler-Vorstandsmitglied Wolfgang Bernhard der neue starke Mann bei dem Stuttgarter Autobauer werden.

Das meldet das Nachrichtenmagazin Focus.  Der Manager solle Konzernlenker Dieter Zetsche erst als Chef der Pkw-Sparte Mercedes-Benz Cars ablösen und könnte dann neuer Vorstandsvorsitzender werden, berichtete das Magazin unter Berufung auf interne Konzernplanungen. Ein Daimler-Sprecher wies dies am Samstag zurück: “Das ist frei erfunden.“ Bernhard war erst Anfang des Jahres in den Daimler-Vorstand aufgerückt und ist für die Produktion und den Einkauf der Pkw-Sparte zuständig. Laut “Focus“ soll der Führungswechsel in zwei Schritten 2011 und 2012 erfolgen. Beschlüsse des Aufsichtsrates für den Wechsel in der Führungsspitze gebe es aber noch nicht. Der Vertrag von Zetsche läuft noch bis Ende 2013.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

WTO-Konferenz beginnt ohne Konsens bei den Hauptthemen
Illegale Fischerei, staatliche Zuwendungen an die Landwirtschaft und der weitgehend ungeregelte Boom des e-commerce liegen als Themen auf dem Verhandlungstisch in Buenos …
WTO-Konferenz beginnt ohne Konsens bei den Hauptthemen
VW-Chef: Steuervorteile für Dieselkraftstoff "hinterfragen"
Bei der Kfz-Steuer ist der Betrieb eines Dieselautos in der Regel teurer, beim Sprit dagegen billiger als der eines Benziners. Grund ist die Subventionierung des …
VW-Chef: Steuervorteile für Dieselkraftstoff "hinterfragen"
Neubaustrecke Berlin-München zum Fahrplanwechsel gestartet
Zur Eröffnungsgala gab's ein paar Pannen - der erste reguläre ICE auf der Schnellfahrstrecke Berlin-München ist aber überpünktlich. Doch schon wenig später gab es wieder …
Neubaustrecke Berlin-München zum Fahrplanwechsel gestartet
Daimler-Personalchef: Jobs durch Wandel nicht gefährdet
Der Einstieg in die Serienproduktion von Elektroautos wird die Arbeit in den Werken der Hersteller verändern - daran herrscht kein Zweifel. Aber wie genau und wann? …
Daimler-Personalchef: Jobs durch Wandel nicht gefährdet

Kommentare