+
Blick auf eine Mercedes-Benz Niederlassung im chinesischen Kanton. Foto: Kay Nietfeld

Daimler will Absatz in China weiter steigern

Peking (dpa) - Daimler will in diesem Jahr in China den Absatz erneut kräftig steigern. Nach einem Absatzzuwachs um 28 Prozent im Vorjahr auf 270 000 Autos sollen in diesem Jahr "deutlich mehr als 300 000 Autos" verkauft werden.

Das sagte China-Vorstand Hubertus Troska bei der Eröffnung eines neuen Werkes für die Produktion des Kompaktwagens Mercedes GLA in Peking vor Journalisten. Trotz langsameren Wachstums der chinesischen Wirtschaft dürfte der Premiummarkt um mehr als zehn Prozent zulegen.

"Wir sollten mehr als das schaffen", sagte Troska auch mit Blick auf den Produktionsstart für den GLA-Geländekompaktwagen in dem Joint Venture.

Beijing Benz BBAC

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lidl hat Rückruf von Blätterteig wegen möglichen Metallteilen ausgeweitet
Wegen möglicher Metallteile hat der Discounter Lidl einen bestimmten Blätterteig zurückgerufen.
Lidl hat Rückruf von Blätterteig wegen möglichen Metallteilen ausgeweitet
Post-Tarifverhandlungen ohne Ergebnis
Wiesbaden (dpa) - Im Tarifkonflikt bei der Post droht die Gewerkschaft Verdi mit Warnstreiks. In der vierten Verhandlungsrunde Anfang kommender Woche müsse endlich …
Post-Tarifverhandlungen ohne Ergebnis
ADAC fordern von Auto-Herstellern: Dieselnachrüstung muss kommen
Die Hardware-Nachrüstung von Euro-5-Dieselautos könnte aus Sicht des ADAC die Luftqualität in Stadtgebieten um bis zu 25 Prozent verbessern.
ADAC fordern von Auto-Herstellern: Dieselnachrüstung muss kommen
Schwacher Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat an diesem Dienstag seine zu Wochenbeginn verbuchten Verluste wieder wettgemacht. Der deutsche Leitindex schloss 0,83 Prozent höher bei …
Schwacher Euro hievt Dax wieder ins Plus

Kommentare