+
Blick auf eine Mercedes-Benz Niederlassung im chinesischen Kanton. Foto: Kay Nietfeld

Daimler will Absatz in China weiter steigern

Peking (dpa) - Daimler will in diesem Jahr in China den Absatz erneut kräftig steigern. Nach einem Absatzzuwachs um 28 Prozent im Vorjahr auf 270 000 Autos sollen in diesem Jahr "deutlich mehr als 300 000 Autos" verkauft werden.

Das sagte China-Vorstand Hubertus Troska bei der Eröffnung eines neuen Werkes für die Produktion des Kompaktwagens Mercedes GLA in Peking vor Journalisten. Trotz langsameren Wachstums der chinesischen Wirtschaft dürfte der Premiummarkt um mehr als zehn Prozent zulegen.

"Wir sollten mehr als das schaffen", sagte Troska auch mit Blick auf den Produktionsstart für den GLA-Geländekompaktwagen in dem Joint Venture.

Beijing Benz BBAC

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Die Autoindustrie droht noch tiefer im Abgas-Sumpf zu versinken. Nur wenige Tage nach Razzien bei Daimler und einer Klage der US-Regierung gegen Fiat Chrysler eröffnen …
Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Wirtschaftspolitisch hat es schon mächtig geknirscht zwischen Europa und der neuen US-Regierung. Die Deutschen wollen die Wogen glätten - nach der Kanzlerin war jetzt …
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Doch das Signal einer Verlängerung des Förderlimits ist am Markt zunächst …
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen launischen Handel an Christi Himmelfahrt mit einem leichten Minus beendet.
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag

Kommentare