+
Blick auf eine Mercedes-Benz Niederlassung im chinesischen Kanton. Foto: Kay Nietfeld

Daimler will Absatz in China weiter steigern

Peking (dpa) - Daimler will in diesem Jahr in China den Absatz erneut kräftig steigern. Nach einem Absatzzuwachs um 28 Prozent im Vorjahr auf 270 000 Autos sollen in diesem Jahr "deutlich mehr als 300 000 Autos" verkauft werden.

Das sagte China-Vorstand Hubertus Troska bei der Eröffnung eines neuen Werkes für die Produktion des Kompaktwagens Mercedes GLA in Peking vor Journalisten. Trotz langsameren Wachstums der chinesischen Wirtschaft dürfte der Premiummarkt um mehr als zehn Prozent zulegen.

"Wir sollten mehr als das schaffen", sagte Troska auch mit Blick auf den Produktionsstart für den GLA-Geländekompaktwagen in dem Joint Venture.

Beijing Benz BBAC

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax am Freitag die Kraft ausgegangen.
Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin könnte zu großen Teilen an die Lufthansa gehen. Unterlegene Bieter halten das für eine „Katastrophe“ auch für Passagiere. Sie könnten klagen.
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
Nach der Vorentscheidung im Bieterwettstreit geht es darum, wer wie viele Flugzeuge genau bekommen soll. Ein Zwischenstand wird für Montag erwartet. Nicht nur die …
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion
Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Bei einer Demonstration in Bochum …
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion

Kommentare