Daimler will 100 000 Autos in China verkaufen

Stuttgart - Der chinesische Markt gewinnt für den Autobauer Daimler deutlich an Bedeutung. Im kommenden Jahr sollen 100 000 neue Autos über Chinas Straßen rollen.

Im ersten Quartal legten die Pkw- Auslieferungen von Mercedes-Benz von 11 800 im Vorjahr auf 24 100 zu, teilte der Konzern am Mittwoch in Stuttgart mit. Im Gesamtjahr will Daimler über 100 000 Autos in China verkaufen. Im ersten Quartal war China der drittgrößte Absatzmarkt für Mercedes-Benz nach Deutschland und den USA. Im Vorjahr rangierte die Region noch an Nummer sechs. Insgesamt haben die Stuttgarter im ersten Quartal 271 200 Fahrzeuge der Marken Mercedes-Benz, smart, AMG und Maybach abgesetzt und damit knapp elf Prozent mehr als im Vorjahr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Igitt! Mann macht Ekel-Fund in Schokolade von Aldi - danach kommt er nicht zur Ruhe
Fast jeder hat eine Lieblingsschokolade. So auch ein Mann, der in Duisburg ebenjene beim Discounter Aldi kaufte. Doch als er sie verzehren will, macht er einen echten …
Igitt! Mann macht Ekel-Fund in Schokolade von Aldi - danach kommt er nicht zur Ruhe
Italien: Keine Änderung der Schuldenpläne
Wird Italien nach Griechenland der nächste große Krisenfall in der Eurozone? Nach der Vorlage der umstrittenen Pläne zur Neuverschuldung erhöht die Politik Roms die …
Italien: Keine Änderung der Schuldenpläne
Ionity-Chef: Bei Ladesäulen für E-Autos auf gutem Weg
Ohne Ladestruktur kein Durchbruch des Elektromotors: Beim Ausbau der notwendigen Infrastruktur mischen seit einem Jahr auch die großen Autohersteller mit. Der Chef ihres …
Ionity-Chef: Bei Ladesäulen für E-Autos auf gutem Weg
Deutsche Wirtschaft: Probleme mit Türkei "offen ansprechen"
Berlin/Ankara (dpa) - Vor der Türkei-Reise von Wirtschaftsminister Peter Altmaier in der kommenden Woche mahnen deutsche Unternehmen, die politischen Spannungen zwischen …
Deutsche Wirtschaft: Probleme mit Türkei "offen ansprechen"

Kommentare