Daimler-Chrysler macht MTU-Verkauf perfekt

- München/Stuttgart - Der Verkauf des Triebwerkherstellers MTU durch Daimler-Chrysler an den US-Finanzinvestor Kohlberg Kravis Roberts & Co (KKR) ist perfekt. Wie Daimler-Chrysler mitteilte, habe der Aufsichtsrat den vom Vorstand bereits beschlossenen Verkauf gebilligt. Der Stuttgarter Automobilkonzern und KKR hätten sich auf den Kaufpreis von 1,45 Milliarden Euro geeinigt. Bei diesem Betrag handele es sich um den Wert für das operative Geschäft der MTU Aero Engines vor Liquidität und Schulden. Der Verkauf entspricht der Strategie von Daimler-Chrysler-Chef Jürgen Schrempp, den Konzern auf das Kerngeschäft Auto zu konzentrieren.

<P>Der Aufsichtsrat ermächtigte zudem den Vorstand, den Anteil des Stuttgarter Konzerns an der Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation von derzeit 43 Prozent zu erhöhen. Dies bedarf noch der Zustimmung der Mitsubishi Motors Corporation, außerdem haben noch die Kartellbehörden das Wort.</P><P>MTU ist eine 100-prozentige Tochter der Daimler-Chrysler AG und beschäftigt weltweit über 8300 Mitarbeiter. Im Jahr 2002 setzte MTU 2,2 Mrd. Euro um. KKR ist einer der führenden privaten Finanzinvestoren weltweit. <BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax legt leicht zu
Am deutschen Aktienmarkt geht es wieder ein bisschen bergauf. Die Rede der britischen Premierministerin vom Vortag hat die Gemüter etwas beruhigt.
Dax legt leicht zu
Deutsche Bank streicht Boni für Top-Manager zusammen
Deutschlands größtes Geldhaus räumt auf - das kostet und soll auch an der Führungsebene nicht spurlos vorbeigehen. Der Bonustopf für 2016 fällt bei der Deutschen Bank …
Deutsche Bank streicht Boni für Top-Manager zusammen
Mifa-Sanierung in Eigenverwaltung gescheitert
Magdeburg (dpa) - Die Zukunft des traditionsreichen Fahrradherstellers Mifa und seiner rund 500 Arbeitsplätzen ist unsicherer den je. Der Versuch, die Firma in …
Mifa-Sanierung in Eigenverwaltung gescheitert
Inflation auf höchstem Stand seit Juli 2013
Wiesbaden - Der Ölpreis steigt. Verbraucher mussten fürs Tanken und für Heizöl Ende 2016 tiefer in die Tasche greifen. Das beschleunigt den Preisauftrieb in Deutschland.
Inflation auf höchstem Stand seit Juli 2013

Kommentare