+
Die ausgeuferte Staatsverschuldung ist inzwischen zur größten Sorge der Deutschen geworden.

Das sind die größten Sorgen der Deutschen

Hamburg/Berlin - Ausufernde Staatsschulden, überforderte Politiker, steigende Inflation oder unsichere Renten - das "Sorgenbarometer" zeigt, worüber sich die Deutschen am meisten Gedanken machen

Die Deutschen machen sich zunehmend Sorgen wegen der Schuldenkrise. Aus dem aktuellen “Sorgenbarometer“ des Magazins “Stern“ geht hervor, dass die Angst vor den immensen Staatsschulden deutlich gestiegen ist. 71 Prozent der Befragten gaben an, dass sie dieses Thema derzeit beunruhigt - das sind acht Punkte mehr als bei der vorherigen Forsa-Umfrage Anfang August.

Auch das Vertrauen in die Politik schwindet: Die Sorge, dass die Politiker mit den Problemen des Landes überfordert sind, steht jetzt an zweiter Stelle (61 Prozent) und ist damit um einen Platz nach vorn gerückt. Im August äußerten sich in dieser Frage 51 Prozent besorgt.

Auch bei den übrigen Problemfeldern wie unsichere Renten, mangelnde Ausbildung der Kinder oder steigende Arbeitslosigkeit haben die Befürchtungen der Forsa-Umfrage zufolge zugenommen. Befragt wurden 1.001 Menschen.

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Wirtschaft in Trumps Startphase stärker als zunächst geschätzt
Deutlich besser ausgefallen als angenommen, ist das Wirtschaftswachstum der Vereinigten Staaten unter Führung Trumps. Das teilte das Handelsministerium mit: Die Zahlen …
US-Wirtschaft in Trumps Startphase stärker als zunächst geschätzt
Dax gibt nach - Trump-Aussagen belasten Autobauer-Aktien
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Freitag nachgegeben. Gute Daten zum US-Wirtschaftswachstum im ersten Quartal halfen ihm allerdings, sein Minus etwas einzudämmen. …
Dax gibt nach - Trump-Aussagen belasten Autobauer-Aktien
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Vanille ist die Lieblings-Eissorte der Deutschen. Bald könnten den Eisjüngern aber schmerzhafte Veränderungen ins Haus stehen.
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Auf dem G7-Gipfel kritisierte Donald Trump scharf den deutschen Handelsüberschuss gegenüber der USA. Jetzt reagiert das Institut der deutschen Wirtschaft Köln mit einer …
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA

Kommentare