Dauerstreik: Bahn hofft auf Notfahrplan

Frankfurt - Der Tarifstreit bei der Bahn eskaliert: Claus Weselsky, stellvertretender Chef der Lokführer-Gewerkschaft GDL, verkündete eine Änderung der bisherigen Streiktaktik: Die GDL verschob die für heute und morgen geplanten Arbeitsniederlegungen auf Donnerstag und Freitag. Mit der Ankündigung nehme die GDL in Kauf, dass die Bahn mehr Zeit zur Vorbereitung auf den Ausstand habe.

Dafür soll der Streik mit 30 Stunden aber deutlich länger sein als alle bisherigen in dem Tarifkonflikt.

Sollte die Bahn bis Donnerstag einlenken, werde die GDL ihren Streikaufruf überdenken. Die Gewerkschaft bestehe aber auf Verbesserungen bei Einkommen und Arbeitszeit. Weselsky betonte, dass die Lokführer statt dem Nahverkehr lieber den Fern- und Güterverkehr bestreiken wollen.

Doch das Landesarbeitsgericht Sachsen will über die Berufung der GDL gegen ein entsprechendes Verbot erst Ende nächster Woche am 2. November verhandeln. Sollte die Gewerkschaft dabei Erfolg haben, werde sie künftig den Güter- und Fernverkehr anstelle der Nahverkehrszüge bestreiken, erklärte Weselsky.

Alles zum Bahnstreik:

>>> Artikel, Film, Forum, Service 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Unter welchen Bedingungen müssen Rinder, Schweine und Puten leben? Die Ernährungsbranche sieht sich zunehmender Kritik ausgesetzt - und manche Anbieter reagieren. …
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label
Berlin - An diesem Samstag wollen mindestens 10.000 Menschen gegen Massentierhaltung demonstrieren. Der Preiskampf in der Nahrungsmittelindustrie werde zu Lasten der …
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label
Milliarden-Bahnprojekt am Niederrhein gestartet
Oberhausen - Der milliardenschwere Ausbau der Bahnstrecke vom Ruhrgebiet in Richtung der niederländischen Nordseehäfen hat mit dem ersten Spatenstich in Oberhausen …
Milliarden-Bahnprojekt am Niederrhein gestartet
Wirtschaft warnt Trump vor neuen Handelsbarrieren
Davos - US-Präsident Trump will die Wirtschaft der USA mit Strafzöllen abschotten und Freihandelsabkommen aufkündigen. Die deutsche Wirtschaft sieht darin ein …
Wirtschaft warnt Trump vor neuen Handelsbarrieren

Kommentare