+
Der DAX: ein ständiges Auf und Ab.

DAX-Konzerne zahlen 20 Milliarden Euro Dividende

Hamburg - Die großen deutschen Konzerne schütten in diesem Jahr laut einer Umfrage rund 20 Milliarden Euro an ihre Aktionäre aus.

Die größte Summe verteilt demnach die Deutsche Telekom, heißt es in dem "Spiegel Online"-Bericht vom Montag: Sie zahle ihren Anteilseignern 3,4 Milliarden Euro, habe aber im vergangenen Jahr nur 353 Millionen Euro Überschuss erwirtschaftet. Die Telekom schütte damit fast zehn Mal mehr Geld an die Eigentümer aus, als sie unter dem Strich verdient habe.

Dazu sagte ein Telekomsprecher, es sei “eine sehr eindimensionale Betrachtungsweise“, den unbereinigten Konzernüberschuss als alleiniges Kriterium für die Dividende zu nehmen. Dies trage den neuen internationalen Bilanzierungsregeln nicht Rechnung. So liege der Free Cash Flow der Telekom weit über der Summe der Dividendenzahlung.

Die Gewinne vieler DAX-30-Unternehmen seien gesunken. ThyssenKrupp erwirtschaftete laut dem Bericht im vergangenen Jahr ein Minus von 1,8 Milliarden Euro, kündigte aber eine Dividende von 139 Millionen Euro an. Im Gegensatz dazu streicht Daimler angesichts eines Verlusts von 2,6 Milliarden Euro die Dividende in diesem Jahr komplett.

Ähnlich sieht die Dividendenpolitik bei K+S aus: Der Konzern habe im vergangenen Jahr einen Gewinnrückgang um rund 90 Prozent hinnehmen müssen - und senke seine Dividende um rund 90 Prozent. Zwar hätten mehr als die Hälfte der DAX-Unternehmen im vergangenen Jahr einen Gewinnrückgang oder gar einen negativen Überschuss verzeichnet - jedoch hätten nur zwölf Firmen ihre Zahlung an die Aktionäre reduziert.

apn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Angeklagter VW-Manager streitet Vorwürfe vor US-Gericht ab
Im Januar ging er dem FBI in die Fänge, nun soll ihm der Prozess gemacht werden: Einem deutschen VW-Manager droht in den USA eine mehr als lebenslange Strafe wegen …
Angeklagter VW-Manager streitet Vorwürfe vor US-Gericht ab
ABB-Kassenwart verschwindet mit 100 Millionen Dollar
Seoul/Zürich - Wegen eines millionenschweren Betrugsfalls bei der südkoreanischen Niederlassung des Schweizer Konzerns ABB sucht die Polizei nach einem verschwundenen …
ABB-Kassenwart verschwindet mit 100 Millionen Dollar
Krankenkassen erzielen Milliarden-Überschuss
Berlin - Die gesetzlichen Krankenkassen haben im vergangenen Jahr ein Plus von rund 1,4 Milliarden Euro erzielt.
Krankenkassen erzielen Milliarden-Überschuss
Opel: Zypries pocht in Paris auf Arbeitsplatz-Erhalt
Paris - Opel beschäftigt die große Politik: Am Donnerstag haben Wirtschaftsministerin Zypries und ihr Amtskollege Michel Sapin über den Verkauf an Peugeot gesprochen.
Opel: Zypries pocht in Paris auf Arbeitsplatz-Erhalt

Kommentare