+
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen

Börse in Frankfurt

Dax arbeitet sich etwas weiter nach oben

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat nach einem durchwachsenen Kursverlauf seine Vortagesgewinne ausgebaut. Nachdem sich der deutsche Leitindex bereits am Dienstag dank einer Entspannung im Handelskonflikt ein wenig erholt hatte, schloss das Börsenbarometer nun 0,21 Prozent höher bei 12 168,74 Punkten.

Der MDax der mittelgroßen Werte hingegen bewegte sich mit plus 0,03 Prozent auf 25 582,46 Zähler kaum vom Fleck.

Deutlichere Gewinne verhinderte ein Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Personen, wonach die USA nach dem Smartphone-Hersteller Huawei auch anderen chinesischen Technologiefirmen ähnliche Beschränkungen auferlegen könnte.

Die Papiere von Dialog Semiconductor verloren im MDax mehr als vier Prozent. Die Kursgewinne der vergangenen Monate hatte das Bankhaus Lampe als Grund genommen, um seine Kaufempfehlung für die Aktien des Chipentwicklers zu streichen.

Dagegen sprangen die Anteile des Sportartikelherstellers Puma um gut 2 Prozent auf 558 Euro hoch. Eine Kurszielanhebung der US-Investmentbank Goldman Sachs auf 665 Euro hatte für gute Stimmung gesorgt. Beflügelt von einem positiven Kommentar des Analysehauses RBC setzten im Dax die Aktien des Branchenkollegen Adidas ihren Rekordlauf fort und kletterten um rund 2 Prozent.

Die Commerzbank und der Autobauer Daimler rückten im Zuge ihrer Hauptversammlungen in den Blick. Nach der Absage einer Fusion mit der Deutschen Bank feilt die Commerzbank an ihrer Strategie. Die Aktien büßten mehr als 3 Prozent ein. 2,48 Prozent verloren am Dax-Ende die Daimler-Aktien. Der scheidende Vorstandschef Dieter Zetsche hatte zu seinem Abschied erneut einen klaren Sparkurs vorgegeben.

Die Papiere von Wirecard indes behielten ihren Erholungskurs bei und bauten an der Dax-Spitze ihre Gewinne der vorangegangenen Tage um fast 6 Prozent aus. Auslöser für den aktuell guten Lauf der Anteile des Zahlungsabwicklers war eine Kaufempfehlung der Deutschen Bank am Montag gewesen.

Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone kam am Ende mit plus 0,01 Prozent auf 3386,72 Punkte kaum vom Fleck. Der Cac 40 in Paris gab etwas nach, während der FTSE 100 in London minimal höher schloss. In New York bewegte der US-Leitindex Dow Jones Industrial zum Handelsschluss in Europa leicht im Minus.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,15 Prozent am Vortag auf minus 0,14 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,10 Prozent auf 143,34 Punkte. Der Bund-Future legte um 0,15 Prozent auf 166,77 Punkte zu. Der Kurs des Euro stieg: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1171 (Dienstag: 1,1161) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8952 (0,8960) Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Preiskampf zwischen dm und Aldi - hat das bald üble Folgen für die Kunden?
Im Kampf um die Niedrigpreise bleibt der Drogeriekonzern dm standfest: Kunden sollen sich auch in Zukunft auf günstige Ware verlassen können.
Preiskampf zwischen dm und Aldi - hat das bald üble Folgen für die Kunden?
Umfrage: Deutsche Verbraucher denken wieder öfter ans Sparen
Frankfurt/Main (dpa) - Die Turbulenzen in der Weltwirtschaft gehen an den deutschen Verbrauchern nicht spurlos vorüber: Die Menschen hierzulande denken mittlerweile …
Umfrage: Deutsche Verbraucher denken wieder öfter ans Sparen
Neue Sonderzahlung für Metaller - Viele nehmen lieber frei
Fast 250.000 Metallarbeiter können sich in diesem Jahr über acht zusätzliche freie Tage freuen. Die übrigen erhalten im Juli eine erkleckliche Sonderzahlung.
Neue Sonderzahlung für Metaller - Viele nehmen lieber frei
Rückruf bei Edeka: Dieses beliebte Produkt kann zu ernsten Verletzungen führen
Ein beliebtes Edeka-Produkt wurde zurückgerufen. Der Verzehr des Lebensmittels könnte für Verbraucher gefährlich werden - und zu Verletzungen führen.
Rückruf bei Edeka: Dieses beliebte Produkt kann zu ernsten Verletzungen führen

Kommentare