+
Vorstandschef Marijn Dekkers hat Bayer in den vergangenen Jahren zu einem der wertvollsten Unternehmen im Dax gemacht. Foto: Oliver Berg/Archiv

Dekkers nimmt Abschied von Bayer-Aktionären

Leverkusen/Köln (dpa) - Bayer Vorstandschef Marijn Dekkers nimmt auf der Hauptversammlung des Unternehmens heute Abschied von den Aktionären. Ein letztes Mal legt der Manager in seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender vor den Eigentümern Rechenschaft über das abgelaufene Geschäftsjahr 2015 ab.

Am 1. Mai tritt Werner Baumann, bis zuletzt im Vorstand für die Ressorts Portfoliomanagement und Strategie zuständig, die Nachfolge an. Nach mehr als sechs Jahren an der Unternehmensspitze kehrt der 58-jährige Dekkers in die USA zurück. Im Bayer-Konzern war er der erste externe Top-Manager auf dem Chefsessel.

In den vergangenen Jahren hatte Dekkers Bayer erfolgreich durch Zu- und Verkäufe umgebaut und zu einem der wertvollsten Unternehmen im Dax gemacht. Vor allem die Ausrichtung des Konzerns auf die lukrativen Bereiche Pharma, Gesundheit und Agarwirtschaft sowie die Abspaltung und der Börsengang der Sparte Kunststoffe, die heute unter dem Namen Covestro agiert, brachten ihm Anerkennung. Bei einem Umsatz von rund 46 Milliarden Euro hatte Bayer 2015 seinen Gewinn um 20 Prozent auf 4,1 Milliarden Euro gesteigert. Davon sollen die Aktionäre mit einer Aufstockung der Dividende von 2,25 Euro auf 2,50 profitieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Starker Euro drückt Börse wieder ins Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Der stärkere Euro drückt weiterhin die Stimmung am deutsche Aktienmarkt. Nach einem freundlichen Start knüpfte der Leitindex Dax an seinen …
Starker Euro drückt Börse wieder ins Minus
Bombardier streicht bis zu 2200 Stellen in Deutschland
Der Zughersteller Bombardier baut in Deutschland massiv Arbeitsplätze ab. Bis zu einem Viertel der Beschäftigten soll gehen.
Bombardier streicht bis zu 2200 Stellen in Deutschland
EU denkt an laxere Abgas-Grenzwerte für Pkw
Die EU will offenbar künftig die Abgas-Grenzwerte für Pkw auf neue Weise bestimmen. EU-Abgeordnete sprechen von einem „Trick der Autolobby“.
EU denkt an laxere Abgas-Grenzwerte für Pkw
Schaden durch Cyberattacke behindert Unternehmen weiter
Die Folgen der jüngsten globalen Cyberattacke ist für die betroffenen Firmen schwer zu beheben. Der finanzielle Schaden könnte enorm sein.
Schaden durch Cyberattacke behindert Unternehmen weiter

Kommentare