+
Tausende Metaller sind am Mittwoch in München auf die Straße gegangen.

Vor Tarifverhandlungen

Tausende Metaller demonstrieren in München

München - Kurz vor Beginn der zweiten Tarifverhandlung für die bayerischen Metall- und Elektroindustrie haben am Mittwoch mehrere Tausend Metaller in München demonstriert.

IG Metall und Arbeitgeber haben am Mittwoch in Bayern ihre Tarifverhandlungen für die rund 790.000 Beschäftigten der Branche im Freistaat fortgesetzt. Die Arbeitgeber wollten wie zuvor bereits in Baden-Württemberg 2,2 Prozent mehr Geld bieten. Die Gewerkschaft war mit einer Forderung von 5,5 Prozent in die Tarifrunde gestartet. Die Verhandlungsführerin der Arbeitgeber, Angelique Renkhoff-Mücke, sagte vor dem Start der zweiten Verhandlungsrunde, sie rechne mit schwierigen Verhandlungen. Neben den Geldforderungen sind vor allem neue Regeln für die Altersteilzeit und Weiterbildung Knackpunkte der Tarifrunde. Bundesweit geht es um 3,7 Millionen Beschäftigte. Noch ist unklar, in welchem Bezirk ein sogenannter Pilotabschluss erzielt werden kann.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutscher Wirtschaftsaufschwung gewinnt weiter an Tempo
Wiesbaden (dpa) - Angetrieben vom boomenden Export, Unternehmensinvestitionen und der Konsumfreude der Verbraucher hat die deutsche Wirtschaft zum Jahresbeginn ihr …
Deutscher Wirtschaftsaufschwung gewinnt weiter an Tempo
Deutschland ist Topadresse für ausländische Investoren
Frankfurt/Main (dpa) - Deutschland zählt einer Studie zufolge zu den Top-Adressen für ausländische Investoren in Europa. Im vergangenen Jahr investierten Unternehmen aus …
Deutschland ist Topadresse für ausländische Investoren
Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen
Wichtige Hürden vor der Auszahlung frischer Kredite an Griechenland sind bereits genommen. Aber ein alter Streit holt die Unterhändler immer wieder ein.
Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen
Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Der BER ist nicht fertig, aber schon zu klein. Daher wird der Ausbau geplant - jedoch für kleineres Geld als bisher. Flughafenchef Lütke Daldrup muss sich derweil Fragen …
Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden

Kommentare