Das ändert sich jetzt

Deshalb verschwinden jetzt diese Produkte aus den dm-Regalen

  • schließen

Kunden haben es eventuell bereits bemerkt: dm hat bestimmte Produkte aus den Regalen genommen - aus einem bestimmten Grund. Um diese Produkte handelt es sich.

Karlsruhe - Die Drogeriemarktkette dm hat bestimmte Produkte aus ihren Regalen genommen - Kunden wunderten sich über die Veränderung. Konkret handle es sich um die Produkte der Firma Burnus, wie lebensmittelzeitung.net berichtet. So seien beispielsweise das Waschmittel Burti gar nicht mehr und die Handcremes Kamill und Glysolid kaum noch bei dm erhältlich. Außerdem will und muss DM auf die große Konkurrenz von Aldi und Lidl reagieren

Auch interessant: Drogeriekette mit seltsamem Namen macht dm und Rossmann Konkurrenz

Dahinter steckt eine Strategie

Die Strategie dahinter sei folgende: Offenbar gewännen Eigenmarken und exklusive Markenartikel an Bedeutung für die Kette. Burnus habe sich geweigert, dm exklusiv zu beliefern - und der Konzern habe die Konsequenzen gezogen. Burnus sei infolgedessen bereits dabei, sich umzuorientieren.

dm setze zudem zukünftig noch mehr auf Bio - und sei dem Nachrichtenportal zufolge bereits in Gespräch mit dem Bioverband Demeter. Außerdem wolle dm den Kunden künftig ermöglichen, kleinere Geldbeträge abheben und einzahlen zu können.

Lesen Sie außerdem: Preis-Leistungs-Umfrage: Aldi hinter Lidl - und klares Ergebnis bei Drogeriemärkten

lr

Rubriklistenbild: © dpa / Uli Deck

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weitere Dax-Erholung dank Wall-Street-Rekorden
Frankfurt/Main (dpa) - Dank weiter gut gelaunter Anleger hat der Dax am Freitag seine Erholung fortgesetzt. Trotz des auch "Hexensabbat" genannten großen Verfallstags an …
Weitere Dax-Erholung dank Wall-Street-Rekorden
Kunde nennt Verhalten von Aldi „ekelhaft“ - Discounter wehrt sich mit deutlichen Worten
Ein Facebook-User ist angewidert: Aldi-Mitarbeiter scheuchten eine Obdachlose vom Gelände und werden ausfallend. Jetzt erklärt sich das Unternehmen. 
Kunde nennt Verhalten von Aldi „ekelhaft“ - Discounter wehrt sich mit deutlichen Worten
„FNP“-Journalist Panagiotis Koutoumanos erhält Deutschen Journalistenpreis
Ein komplexes Thema - „sehr anschaulich dargestellt“. Der FNP-Journalist Panagiotis Koutoumanos hat den deutschen Journalistenpreis erhalten.
„FNP“-Journalist Panagiotis Koutoumanos erhält Deutschen Journalistenpreis
Volkswagen will ab 2019 Software-Entwickler selbst ausbilden
Alle beklagen den Fachkräftemangel, gleichzeitig brauchen auch die Autobauer im digitalen Wandel der Branche immer mehr Software-Experten. Was also tun? Volkswagen nimmt …
Volkswagen will ab 2019 Software-Entwickler selbst ausbilden

Kommentare