Blöder Fehler zum Schmunzeln

Fiese Design-Panne bei Balea-Lotion von dm

  • schließen

Karlsruhe - Da ist aber ganz schön was danebengegangen. Bei dieser Lotion-Verpackung haben die Designer wohl nicht darüber nachgedacht, was passiert, wenn man die Flasche auf den Kopf stellt.

Verpackungsdesigner haben die Aufgabe, das Produkt in einer schönen und ansprechenden Packung zu präsentieren. Bei Balea, der Hausmarke der Drogeriekette dm, kam es bei einer Bodylotion zu einem Fehler. Fast leere Dosen und Packungen werden bekanntlich oft auf den Kopf gestellt, damit man auch den letzten Rest raus bekommt. Bei dieser Balea-Bodylotion kommt es dabei zu einer optischen Täuschung.

Auf dem Etikett sieht man eigentlich eine junges, sich umarmendes Paar. Stellt man die Dose allerdings auf den Kopf, sieht das ganze schon anders aus. Es scheint, als würde sich die Frau grinsend über einen Hintern beugen. 

Zwar ist das Produkt wohl schon seit einiger Zeit nicht mehr im Verkauf, doch durch einen Twitter-Post verbreitet das Foto erneute Belustigung im Netz.

mt

Rubriklistenbild: © @godehard/Twitter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare