TUI mit deutlicher Steigerung

- Hannover - Wachsende Reiselust hat Europas größtem Touristikkonzern TUI eine deutliche Gewinnsteigerung beschert. "Wir sind in allen Bereichen zukunftsfähig aufgestellt", sagte Konzernchef Michael Frenzel bei Vorlage der Bilanz am Mittwoch in Hannover. Der Jahresüberschuss nahm von 314,9 auf 532 Millionen Euro zu. Der Vorstand werde eine gegenüber den Vorjahren unveränderte Dividende von 77 Cent je Aktie vorschlagen.

Der Konzernumsatz sank zwar insgesamt um 6,1 Prozent auf 18 Milliarden Euro. Dies sei aber auf Verkäufe zurückzuführen. Das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis vor Steuern (EBTA) habe auf 490 Millionen Euro verdoppelt werden können, sagte Frenzel.<BR><BR>Vor allem in seinem Kerngeschäft, der Touristik, habe die TUI nach zwei schwierigen Jahren Fahrt aufgenommen. Weitere Ergebnisverbesserungen in diesem Jahr seien zu erwarten. 2004 sei das Spartenergebnis um 75 Prozent auf 362,4 Millionen Euro gestiegen. Der Umsatz wuchs um 3,6 Prozent auf 13,1 Milliarden Euro, die Gästezahlen um 0,9 Prozent auf 18,4 Millionen.<BR><BR>Zu einer starken Ertragssäule habe sich der Hotelbereich entwickelt, berichtete der TUI-Konzernchef weiter. Und der Bereich Schifffahrt habe das Wachstum der vorigen Jahre fortgesetzte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Auf dem G7-Gipfel kritisierte Donald Trump scharf den deutschen Handelsüberschuss gegenüber der USA. Jetzt reagiert das Institut der deutschen Wirtschaft Köln mit einer …
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Internetriese Amazon eröffnet ersten Buchladen
Amazon war 1995 als Online-Buchhändler gestartet, verkauft mittlerweile aber beinahe alles von Kleidung über Musik bis hin zu Lebensmitteln. Seit 2015 eröffnet der …
Internetriese Amazon eröffnet ersten Buchladen
Carsharing-Firmen Car2Go und DriveNow könnten zusammengehen
Stuttgart/München (dpa) - Daimler und BMW erwägen einem Bericht zufolge, trotz Widerstands des BMW-Partners Sixt ihre Carsharing-Geschäfte bald zusammenzulegen. Beide …
Carsharing-Firmen Car2Go und DriveNow könnten zusammengehen
Opec-Allianz drosselt Öl-Produktion - Preise fallen weiter
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Die Märkte reagieren allerdings verhalten auf den Schulterschluss. Gut für …
Opec-Allianz drosselt Öl-Produktion - Preise fallen weiter

Kommentare