+
Arbeit bis in den späten Abend: Die Deutschen haben im Jahr 2014 so viel gearbeitet wie seit langem nicht mehr. Foto: Oliver Berg/Archiv

Deutsche arbeiten so viel wie lange nicht mehr

Nürnberg (dpa) - Die Beschäftigten in Deutschland haben im Jahr 2014 so viel gearbeitet wie seit langem nicht mehr. Insgesamt hätten sie im Vorjahr 58,5 Milliarden Arbeitsstunden geleistet; dies seien 1,5 Prozent mehr als im Jahr 2013, berichtet das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

Mehr Arbeitsstunden seien zuletzt im Jahr 1992 registriert worden; damals hätten es die Bundesbürger auf 59,9 Milliarden Stunden gebracht, berichteten die Arbeitsmarktforscher.

Trotz durchwachsener Konjunktur habe sich das Arbeitsvolumen im Jahr 2014 kräftig erhöht, sagte der Leiter des IAB-Forschungsbereichs "Prognosen und Strukturanalysen", Enzo Weber, laut Mitteilung.

Pressemitteilung des IAB

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lufthansa: Kein Interesse an Air-Berlin-Langstrecke
Welche Teile der insolventen Air Berlin können gerettet werden? Die Gläubiger beraten heute über mögliche Lösungen. Ein Konzern prescht mit einem konkreten Angebot vor - …
Lufthansa: Kein Interesse an Air-Berlin-Langstrecke
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten
Die Pläne für eine Thyssenkrupp-Stahlfusion sorgen weiter für Zündstoff. Vor allem in der Belegschaft herrscht große Verunsicherung. Betriebsrat und IG Metall lehnen das …
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten
WTO hebt Prognose für Wachstum des Welthandels deutlich an
Genf (dpa) - Der Welthandel wächst in diesem Jahr nach einer neuen Prognose der Welthandelsorganisation (WTO) fast dreimal so stark wie 2016 und deutlich stärker als …
WTO hebt Prognose für Wachstum des Welthandels deutlich an
Studie: Fehlendes Bauland treibt Grundstückspreise
Bonn (dpa) - Fehlende Grundstücke und fehlendes Baurecht sind nach einer neuen Studie des Bundes die entscheidende Hürde für bezahlbare neue Wohnungen in Deutschlands …
Studie: Fehlendes Bauland treibt Grundstückspreise

Kommentare