Deutsche Bahn: Arriva stimmt Übernahme zu

London/Sunderland - Das britische Bus- und Zugunternehmen Arriva hat der geplanten Übernahme durch die Deutsche Bahn zugestimmt.

Das berichtete die britische Nachrichtenagentur PA am Donnerstagmorgen. Der Preis liege bei 1,59 Milliarden Pfund (1,83 Milliarden Euro). Die Bahn und das börsennotierte Unternehmen mit Sitz im nordenglischen Sunderland hatten seit Wochen über mögliche Kaufangebote gesprochen.

Am Mittwochabend verlautete aus Kreisen des Kontrollgremiums, dass Bahnchef Rüdiger Grube grünes Licht für die Übernahme gegeben habe. Arriva betreibt Busse und Bahnen in zwölf europäischen Ländern und wäre der größte Zukauf der Deutschen Bahn seit der Übernahme des Logistikers Stinnes 2003.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tausende fordern Agrarwende
Wie kann die Landwirtschaft umweltschonender werden? Bei einem großen Protestzug in Berlin trommeln Tausende gegen Riesenställe und Chemie auf den Äckern. Auch …
Tausende fordern Agrarwende
Neues Design - So sehen die Lufthansa-Jets bald nicht mehr aus
Nach drei Jahrzehnten bekommen die Lufthansa-Jets jetzt ein neues Design. Und: Nicht nur der Außenanstrich soll sich ändern.
Neues Design - So sehen die Lufthansa-Jets bald nicht mehr aus
Wassersportmesse "boot" in Düsseldorf gestartet
Düsseldorf (dpa) - Die weltgrößte Wassersportmesse "boot" hat am Morgen in Düsseldorf geöffnet. Bis zum 28. Januar werden zu der Messe rund um den Wassersport mehr als …
Wassersportmesse "boot" in Düsseldorf gestartet
Bausparkasse BHW mit leichtem Wachstum im Spargeschäft
Hameln/Bonn (dpa) - Die Bausparkasse BHW hat ihr Sparer-Neugeschäft nach einem Einbruch wieder stabilisiert. 2017 sei es nach vorläufigen Zahlen um etwa ein Prozent auf …
Bausparkasse BHW mit leichtem Wachstum im Spargeschäft

Kommentare