Deutsche Bahn blickt offenbar nach Italien

-

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn ist als möglicher Partner der privaten italienischen Schnellbahngesellschaft Nuovo Trasporto Viaggiatori (NTV) im Gespräch.

Beide Seiten hätten über eine Beteiligung des deutschen Konzerns beraten, berichtete die Zeitung "Die Welt" (Dienstag). Ein Unternehmenssprecher lehnte in Berlin eine Stellungnahme ab: "Wir kommentieren das nicht." NTV will im Jahr 2011 mit Hochgeschwindigkeitszügen auf der Strecke Turin-Mailand-Rom- Neapel den Betrieb aufnehmen. Die Gesellschaft wurde 2006 von vier Industriellen gegründet, darunter Fiat-und Ferrari-Präsident Luca Cordero di Montezemolo.

NTV-Vorstandschef Giuseppe Sciarrone sagte der Zeitung, sein Unternehmen sei bereit, eine Minderheitsbeteiligung an einen industriellen Partner aus dem Ausland abzugeben. Konkrete Vereinbarungen gebe es aber bislang mit keinem der Gesprächspartner, zu denen "alle großen Eisenbahngesellschaften Europas" zählten. Die Deutsche Bahn will nach ihrem für Herbst geplanten Börsengang erklärtermaßen das Auslandsgeschäft mit dem Personenverkehr ausbauen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Die Autoindustrie droht noch tiefer im Abgas-Sumpf zu versinken. Nur wenige Tage nach Razzien bei Daimler und einer Klage der US-Regierung gegen Fiat Chrysler eröffnen …
Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Wirtschaftspolitisch hat es schon mächtig geknirscht zwischen Europa und der neuen US-Regierung. Die Deutschen wollen die Wogen glätten - nach der Kanzlerin war jetzt …
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Doch das Signal einer Verlängerung des Förderlimits ist am Markt zunächst …
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen launischen Handel an Christi Himmelfahrt mit einem leichten Minus beendet.
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag

Kommentare