Fahrgastrekord

Deutsche Bahn fährt 15,9 Prozent mehr Gewinn ein

Berlin - Die Deutsche Bahn hat im ersten Halbjahr 2014 einen Nettogewinn von 642 Millionen Euro eingefahren. Dies sei ein Plus von 15,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Konzernchef Rüdiger Grube informierte am Donnerstag in Berlin über die Zwischenbilanz. Der Umsatz stieg demnach um 1,9 Prozent auf 19,73 Milliarden Euro. In wirtschaftlicher Hinsicht seien die ersten sechs Monate dieses Jahres positiv zu bewerten, sagte Grube. Allerdings sei dem Unternehmen durch das Unwetter "Ela" an Pfingsten ein Schaden von 60 Millionen Euro entstanden.

Das Unternehmen verzeichnete demnach einen neuen Fahrgastrekord im Schienenpersonenverkehr. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg die Zahl der Fahrgäste um 10 Millionen auf knapp über eine Milliarde an. Mehr Reisende verzeichnete die Bahn auch europaweit in ihren Bussen. Hier stieg die Zahl der Fahrgäste um zehn Millionen auf 1,6 Milliarden. Dies war ein Plus von einem Prozent.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkische Notenbank umgeht Erdogans Zins-Veto
Auch wenn sich die Lage etwas entspannt: Die Türkei kämpft mit einer handfesten Währungskrise, und die hohe Inflation belastet Verbraucher und Wirtschaft. Der Präsident …
Türkische Notenbank umgeht Erdogans Zins-Veto
Musk zeigt sein Innenleben: Gesundheit "nicht gerade toll"
Kaum ein Firmenchef im Silicon Valley steht so unter Druck wie Tesla-Chef Elon Musk. Er selbst nennt seinen Gesundheitszustand "nicht gerade toll". In einem Interview …
Musk zeigt sein Innenleben: Gesundheit "nicht gerade toll"
Urteil: Software-Updates im Diesel-Abgasskandal sind Pflicht
Münster (dpa) - Halter von Dieselfahrzeugen mit manipulierter Motorsteuerung müssen nach einer Gerichtsentscheidung die vom Kraftfahrt-Bundesamt vorgeschriebenen …
Urteil: Software-Updates im Diesel-Abgasskandal sind Pflicht
Abgas-Skandal: VW feuert möglicherweise mehrere Mitarbeiter
Immer wieder "Dieselgate": Die Abgas-Affäre bei Volkswagen könnte jetzt mehrere Beschuldigte den Job kosten. Gleichzeitig verkauft der Konzern immer mehr Autos. Aber wie …
Abgas-Skandal: VW feuert möglicherweise mehrere Mitarbeiter

Kommentare