Deutsche Bahn führt Bonus-Programm ein

- Berlin - Die Deutsche Bahn will mit einem neuen Bonus-Programm mehr als 100 000 neue Stammkunden gewinnen. Die Besitzer einer Bahncard können künftig Bonus-Punkte sammeln, für die es dann Freifahrten oder andere Prämien gibt. Damit werde die bahneigene Kundenkarte "wesentlich attraktiver", sagte Vorstandschef Hartmut Mehdorn. Von der Bahncard, mit der Stammkunden in der Regel 25 oder 50 Prozent Ermäßigung bekommen, sind bereits rund 3,2 Millionen Exemplare im Umlauf.

Das Programm "bahn.bonus" orientiert sich an Bonus-Modellen, wie sie bei Fluggesellschaften schon lange üblich sind. Unter dem Namen "bahn.comfort" gibt es auch bei dem bundeseigenen Verkehrskonzern schon ein vergleichbares Angebot, bislang allerdings ohne Sachprämien. Die Weiterentwicklung startet nun am 1. September. Zur Teilnahme können sich Bahncard-Besitzer von kommender Woche an im Internet registrieren lassen.

Zum Start gibt es 100 Bonus-Punkte gratis, für jeden Euro Umsatz dann einen weiteren Punkt. Die ersten Prämien wie Essens-Gutscheine fürs Zugrestaurant sind beim Erreichen von 750 Punkten zu bekommen. Die ersten Freifahrten für eine einfache Strecke gibt es ab 1500 Punkten - nach einer Modellrechnung der Bahn also beispielsweise nach zehn Hin- und Rückfahrten zwischen Köln und Berlin. Für die "Top-Prämie", eine kostenlose Tagesnetzkarte für das gesamte innerdeutsche Streckennetz, werden 2500 Punkte fällig. "Wir rechnen damit, dass wir damit bis 2007 rund 122 000 zusätzliche Bahncards verkaufen", sagte Projektleiter Marc Fleischhauer.

Neben Freifahrten und Essens-Gutscheinen sind auch eine Hochstufung in die Erste Klasse oder kostenlose Partner-Fahrkarten möglich. Im nächsten Herbst soll das Angebot ausgeweitet werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diesel-Skandal: 45 Städten droht Klage wegen schmutziger Luft
Viele Länder und Städte dürften bald Post bekommen von der Deutschen Umwelthilfe. Es geht um Maßnahmen für saubere Luft. Es drohen eine Klagewelle und Fahrverbote für …
Diesel-Skandal: 45 Städten droht Klage wegen schmutziger Luft
Zinstief setzt Helaba zu - Landesbank mit Gewinnrückgang
Bei der Helaba schrumpft der Gewinn. Die Landesbank leidet wie die gesamte Branche unter den extrem niedrigen Zinsen. Der Ausblick bleibt vorsichtig - mit einem kleinen …
Zinstief setzt Helaba zu - Landesbank mit Gewinnrückgang
Umwelthilfe will Druck auf Bundesländer erhöhen
Viele Länder und Städte dürften bald Post bekommen von der Deutschen Umwelthilfe. Es geht um Maßnahmen für saubere Luft. Es drohen eine Klagewelle und Fahrverbote für …
Umwelthilfe will Druck auf Bundesländer erhöhen
Uber meldet weniger Verlust und Umsatzsprung
San Francisco (dpa) - Der Fahrdienstvermittler Uber hat seinen Verlust im zweiten Quartal verringert und seinen Umsatz kräftig gesteigert. Unter dem Strich fiel ein …
Uber meldet weniger Verlust und Umsatzsprung

Kommentare