Deutsche Bahn: Neue Streiks oder Verhandlungen?

Frankfurt/München - Verhandlungen oder neue Streiks: Die Lokführergewerkschaft GDL will heute ihre mit Spannung erwartete Antwort auf das neue Angebot der Bahn geben. Dieses sieht nach Angaben von Konzernchef Hartmut Mehdorn zwischen 8 und 13 Prozent mehr Geld vor.

Ob es auch den von der GDL geforderten eigenständigen Tarifvertrag beinhaltet, war unklar. Ein am Wochenende bekanntgewordenes Schreiben des GDL-Vorsitzenden Manfred Schell dämpfte Hoffnungen auf einen Durchbruch in dem monatelangen Tarifkonflikt.

Mehdorn habe ihm am Dienstag unmissverständlich klargemacht, "dass er der GDL keinen eigenständigen Tarifvertrag zuerkennen will. Unter dieser Voraussetzung ist damit aus unserer Sicht die Grundlage für Tarifverhandlungen entzogen", zitierte die "Bild am Sonntag" aus einem Schreiben Schells an Verkehrspolitiker. Auch nach Informationen des "Spiegels" und des "Tagesspiegels am Sonntag" ist die GDL mit dem neuen Angebot der Bahn nicht zufrieden.

Alles zum Bahnstreik:

>>> Artikel, Forum, Service 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geplanter Börsengang: Mit diesen Millionen-Einnahmen kalkuliert Dropbox
Der Online-Speicherdienst Dropbox will 500 Millionen Dollar (407 Mio Euro) mit seinem geplanten Börsengang einnehmen.
Geplanter Börsengang: Mit diesen Millionen-Einnahmen kalkuliert Dropbox
Begrenzte Diesel-Fahrverbote geplant
Am Dienstag wollen die höchsten deutschen Verwaltungsrichter über die Zulässigkeit von Diesel-Fahrverboten entscheiden. Jetzt wird eine Initiative des …
Begrenzte Diesel-Fahrverbote geplant
Unglaublich: So profitiert US-Milliardär von Trumps Steuerreform
US-Staranleger Warren Buffett brennt auf große Firmenzukäufe. „Eine oder mehrere gewaltige Akquisitionen“ seien nötig, um die Gewinne seiner Beteiligungsgesellschaft …
Unglaublich: So profitiert US-Milliardär von Trumps Steuerreform
Berliner CDU: Keine weiteren Steuergelder für BER ausgeben
Fehlplanungen, Verzögerungen, Baumängel und Erweiterungen lassen die Kosten für den neuen Hauptstadtflughafen immer höher steigen. Nun liegen neue Zahlen auf dem Tisch - …
Berliner CDU: Keine weiteren Steuergelder für BER ausgeben

Kommentare