+
Die Fernbusse machen der Bahn im Fernverkehr große Konkurrenz.

Fernbusse machen mächtig Konkurrenz

Die Bahn verliert immer mehr Kunden

Berlin - Die Deutsche Bahn hat nach Informationen des Magazins "Spiegel" im vergangenen Jahr im Fernverkehr weniger Fahrgäste befördert.

Demnach zählte die Bahn 129 Millionen Fahrten in ihren ICE und Intercitys, knapp 2 Millionen weniger als 2013. Schon im Jahr zuvor war die Zahl der Fernzugreisen mit dem Bundesunternehmen um 400.000 zurückgegangen.

Trotz einer Preiserhöhung im Dezember 2013 um 1,3 Prozent sei auch der Umsatz leicht auf 4 Milliarden Euro zurückgegangen, berichtete der „Spiegel“ unter Berufung auf Unterlagen für die Aufsichtsratssitzung in der nächsten Woche. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern rutschte demzufolge sogar von 323 Millionen Euro um ein Drittel auf 212 Millionen Euro ab.

Damit habe die Bahn pro Fahrgast gerade einmal 1,60 Euro verdient. Der Konzern lehnte eine Stellungnahme zu den Zahlen ab und verwies auf die Bilanz-Pressekonferenz am Donnerstag, 19. März.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutschlands Wirtschaftsboom dauert an - aber Einkommens-Ungleichheit
Der private Konsum, gute Geschäfte in der Industrie oder am Bau treiben den Wirtschaftsaufschwung. Doch von dem Wachstum profitieren nicht alle Menschen gleichermaßen.
Deutschlands Wirtschaftsboom dauert an - aber Einkommens-Ungleichheit
Dax schließt nach EZB-Entscheid mit Verlusten
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist am Donnerstag nach dem Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) mit leichten Verlusten aus dem Handel gegangen. Der deutsche …
Dax schließt nach EZB-Entscheid mit Verlusten
Airbus-Verwaltungsratschef für Wechsel in der Führungsetage
Korruptionsverdacht und Personalspekulationen: Seit Monaten rumort es beim europäischen Luftfahrtriesen Airbus. Nun wird auch ganz offen über mögliche Management-Wechsel …
Airbus-Verwaltungsratschef für Wechsel in der Führungsetage
IG Metall kündigt Warnstreiks auch im Südwesten an
Ludwigsburg (dpa) - Der Metall- und Elektroindustrie stehen in der laufenden Tarifrunde auch in Baden-Württemberg ab dem 8. Januar die ersten Warnstreiks bevor.
IG Metall kündigt Warnstreiks auch im Südwesten an

Kommentare