Personaloffensive

Bahn will 19.000 neue Mitarbeiter einstellen - aus bestimmten Grund

Die Deutsche Bahn will einem Zeitungsbericht zufolge in diesem Jahr rund 19.000 neue Mitarbeiter einstellen. Darunter mehr als 1000 Lokführer und Lokführer-Lehrlinge.

Berlin - Die Bahn will Medienberichten zufolge in diesem Jahr 19 000 neue Beschäftigte einstellen. „Darunter sind allein über 1000 Lokführer und Lokführer-Azubis“, sagte Bahn-Personalvorstand Martin Seiler den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Auch beim Nachwuchs sind wir mit 4000 neuen Auszubildenden und dual Studierenden weiter auf Rekordkurs.“ Gründe für die zahlreichen neuen Anstellungen seien das Wachstum und der digitale Ausbau des Konzerns. Zudem gingen viele Kollegen in den kommenden Jahren in Ruhestand. Laut dem Bericht hat der Konzern in den vergangenen fünf Jahren insgesamt 60 000 neue Mitarbeiter eingestellt.

Es fehlten vor allem Lokführer, sagte der Chef der Gewerkschaft Deutscher Lokführer, Claus Weselsky, der Funke-Mediengruppe. „Aktuell fehlen bundesweit mindestens 1200 Lokführer.“ Immer wieder fielen deshalb Züge aus. „Oft wird der Mangel auch durch Überstunden ausgeglichen“, sagte Weselsky.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Huawei-Finanzchefin kommt gegen Kaution frei
Bei einer Auslieferung an die USA droht der Huawei-Topmanagerin Meng Wanzhou eine hohe Haftstrafe. Der Fall ist höchst brisant - besonders nach der Festnahme eines …
Huawei-Finanzchefin kommt gegen Kaution frei
Kartellamt moniert Mängel bei Online-Vergleichsportalen
Welcher Stromvertrag ist der beste für mich? Und welcher Handydeal hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Für die Antwort auf solche Fragen nutzen viele Verbraucher …
Kartellamt moniert Mängel bei Online-Vergleichsportalen
Bahn macht neues Tarifangebot - kein Streik in Sicht
Es geht um Prozente, Laufzeiten und Einmalzahlungen - wie viel Geld die Eisenbahner künftig bekommen, darum wird noch immer gerungen. Für Fahrgäste gilt: So lange …
Bahn macht neues Tarifangebot - kein Streik in Sicht
Deutsche Bahn: Lokführer erklären Tarif-Gespräche für gescheitert - Drohen jetzt neue Streiks?
Nach dem Warnstreik erst einmal Entspannung: Die Gewerkschaft EVG und die Bahn verhandeln wieder. Doch die Lokführer erklären ihre Tarifverhandlungen für gescheitert.
Deutsche Bahn: Lokführer erklären Tarif-Gespräche für gescheitert - Drohen jetzt neue Streiks?

Kommentare