+
Die Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt am Main. 

Bilanz des "Übergangsjahres"

Deutsche Bank macht 2016 rund 1,4 Milliarden Euro Verlust

Frankfurt/Main - Die Deutsche Bank hat das Geschäftsjahr 2016 mit einem Milliardenverlust abgeschlossen: Das Minus belief sich auf rund 1,4 Milliarden Euro. Das teilte das größte deutsche Kreditinstitut am Donnerstag in Frankfurt am Main mit.

2015 war ein Fehlbetrag von 6,8 Milliarden Euro aufgelaufen - das größte Minus in der Geschichte der Deutschen Bank.

Als Grund für den erneuten Milliardenverlust nannte die Deutsche Bank Belastungen für Restrukturierungen und Abfindungszahlungen, Rechtsstreitigkeiten und Wertminderungen in Höhe von 4,3 Milliarden Euro. Der Umsatz des Gesamtjahres schrumpfte um zehn Prozent auf rund 30 Milliarden Euro.

Die Ergebnisse spiegelten "sowohl den konsequenten Umbau der Bank als auch die Marktturbulenzen rund um unser Haus" wider, erklärte Deutsche-Bank-Chef John Cryan. Das Unternehmen habe in einem "besonders schwierigen Jahr" bewiesen, wie "widerstandsfähig" es sei.

Erst vor wenigen Wochen hatte sich die Deutsche Bank im Streit um faule Hypothekenpapiere mit den US-Behörden auf einen Vergleich verständigt. Die Einigung sieht eine Strafzahlung und Entschädigungen von insgesamt 7,2 Milliarden Dollar (6,8 Milliarden Euro) vor. Ein Teil dieser Belastung war bereits im vierten Quartal 2016 zu spüren. In diesem Zeitraum fiel ein Verlust von 1,9 Milliarden Euro an.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Daimler-Chef Zetsche soll Aufsichtsratschef bei Tui werden
Seit mehr als elf Jahren steht der 64-jährige Dieter Zetsche bei Daimler an der Spitze - ab Okotber 2018 soll er zu dem Reisekonzern Tui wechseln.
Daimler-Chef Zetsche soll Aufsichtsratschef bei Tui werden
Ryanair-Piloten wollen streiken - Airline lehnt Gespräche ab
Beim Billigflieger Ryanair revoltieren die Piloten gegen schlechte Arbeitsbedingungen. Die passagierstärkste Airline Europas lehnt bislang Verhandlungen …
Ryanair-Piloten wollen streiken - Airline lehnt Gespräche ab
Ausfälle und Pannen: Fiasko beim Fahrplanwechsel der Bahn
Die Feierlaune war rasch verraucht: 200 Ehrengäste steckten bereits auf der Rückfahrt von der Eröffnungssause für die neue Schnellbahn im ICE zwischen Berlin und München …
Ausfälle und Pannen: Fiasko beim Fahrplanwechsel der Bahn
Österreicher will 20 Millionen Euro von Schlecker-Familie
Die Pleite der Drogeriemarktkette Schlecker zieht immer noch Kreise. In Österreich stehen die Kinder und die Ehefrau von Anton Schlecker in einem Zivilprozess vor …
Österreicher will 20 Millionen Euro von Schlecker-Familie

Kommentare