+
Anshu Jain, Co-Chef der Deutschen Bank.

Anshu Jain

Deutsche-Bank-Chef verzichtet auf 2 Millionen

Berlin/Frankfurt - Anshu Jain, Co-Chef der Deutschen Bank, hat laut einem Zeitungsbericht auf einen Teil seiner Boni für das Jahr 2012 verzichtet. Es geht um zwei Millionen Euro.

Jain hätten vertraglich knapp zwei Millionen Euro mehr zugestanden, schreibt das Blatt unter Berufung auf das Umfeld des Aufsichtsrats. Die beiden Vorstandschefs Jain und Jürgen Fitschen haben nach Angaben der Bank 2012 jeweils 4,8 Millionen Euro verdient.

Anfang des Jahres habe Jain dem Aufsichtsrat schriftlich mitgeteilt, er verzichte auf einen Teil seines Bonus', berichtet die Zeitung. Er sei der Meinung gewesen, dass dies angesichts der Gesamtsituation in der Branche angemessen sei und dass er seinem Co-Chef auch bei der Bezahlung gleichgestellt sein sollte.

Ein Sprecher der Deutschen Bank wollte den Bericht auf Anfrage nicht kommentieren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben
Der 2015 eingeführte gesetzliche Mindestlohn hat vor allem in typischen Niedriglohnbranchen gewirkt.
Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben
Reisemobile werden in Deutschland immer beliebter
Düsseldorf (dpa) - Reisemobile und Caravans sind in Deutschland so gefragt wie nie zuvor. Allein in den ersten sieben Monaten dieses Jahres seien mehr als 48 000 …
Reisemobile werden in Deutschland immer beliebter
Deutsche Post baut jetzt mit Ford größere E-Transporter
Die Post gehört zu den großen Herstellern von E-Autos in Deutschland. Bis 2050 will der Konzern seine Fahrzeugflotte komplett CO2-frei machen. Gemeinsam mit Ford stellt …
Deutsche Post baut jetzt mit Ford größere E-Transporter
Air-Berlin-Insolvenz: Ryanair reicht Kartellbeschwerde ein
Geht bei der Insolvenz von Air Berlin alles mit rechten Dingen zu? Konkurrent Ryanair sieht Mauschelei zwischen der Bundesregierung und deutschen Airlines. Das …
Air-Berlin-Insolvenz: Ryanair reicht Kartellbeschwerde ein

Kommentare