Institut verkauft Kasino in Las Vegas

Deutsche Bank trennt sich vom Glücksspiel

Frankfurt/Main - Die Deutsche Bank trennt sich von ihrem Kasino in Las Vegas. Sie verkauft „The Cosmopolitan“ für 1,73 Milliarden Dollar an Blackstone Real Estate Partners VII, wie das Institut am Donnerstag in Frankfurt mitteilte.

Der deutsche Branchenprimus war eher unfreiwillig Eigentümer des Objektes geworden. Das Institut hatte einem US-Immobilienentwickler einen Kredit gewährt, dem in der Finanzkrise das Geld ausging. Die Deutsche Bank übernahm im September 2008 das Projekt und baute es zu Ende.

Laut US-Medienberichten sollen bis zu 4 Milliarden Dollar in den Komplex geflossen sein, der von zwei jeweils 50 Stockwerken hohen Glastürmen dominiert wird. Die Deutsche Bank nannte auf Nachfrage keine genauen Zahlen.

„Im Rahmen unserer Strategie 2015+ hat sich die Bank verpflichtet, ihre nicht zum Kerngeschäft gehörenden Positionen in einer kapitalschonenden Weise abzubauen, die den Aktionären zu Gute kommt“, erklärte das Institut am Donnerstag. Erst im März hatte die Deutsche Bank ihre Tochter BHF an ein Käuferkonsortium verkauft, das von der belgischen Beteiligungsgesellschaft RHJ International angeführt wird. Damit schloss sie eine weitere Baustelle.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handelsstreitigkeiten von Kanada und USA verschärfen sich
Kanada ist der zweitwichtigste US-Handelspartner. Unter Präsident Trump legen sich die USA mit dem Nachbarn an. Es geht um Holz- und Milchprodukte. Hintergrund ist auch …
Handelsstreitigkeiten von Kanada und USA verschärfen sich
Alitalia vor dem Aus - Mitarbeiter gegen Sanierungsplan
Selbst Päpste fliegen Alitalia. Doch eine himmlische Bilanz bringt das seit Jahrzehnten nicht mehr. Trotz unzähliger Rettungsversuche droht Italiens ehemaligem …
Alitalia vor dem Aus - Mitarbeiter gegen Sanierungsplan
Schlecker: Gegen Wirtschaftsprüfer wird getrennt verhandelt
Können die beiden Wirtschaftsprüfer im Schlecker-Prozess aufatmen? Mit etwas Glück ist für sie der Prozess um die Insolvenz der Drogeriemarktkette im Mai ausgestanden. …
Schlecker: Gegen Wirtschaftsprüfer wird getrennt verhandelt
Stickoxid-Ausstoß: Hendricks fordert Diesel-Nachrüstungen
Die Luft in vielen deutschen Städten ist zu schmutzig. Neue Daten der obersten Umweltbehörde zeigen, dass Diesel-Autos daran einen noch größeren Anteil haben als bisher …
Stickoxid-Ausstoß: Hendricks fordert Diesel-Nachrüstungen

Kommentare