+
Jürgen Fitschen.

Keine Ertragsmaximierung mehr

Weniger Druck für Deutsche-Bank-Berater

Frankfurt/Main  - Die Deutsche Bank fordert im Zuge ihres „Kulturwandels“ von ihren Beratern künftig keine Ertragsmaximierung mehr.

„Kein Mitarbeiter soll sagen können: "Die erwarten von mir ja immer noch, dass ich den Ertrag maximiere." Nein, das tun wir nicht“, sagte Co-Chef Jürgen Fitschen dem Magazin „ Brand Eins“ (Septemberausgabe). „Wir verpflichten uns, dem Kunden anzubieten, was seinen Interessen am besten gerecht wird.“ Fitschen betonte: „Zum Ende dieses Jahres wird es in der Bank niemanden mehr geben, der nicht persönlich vom Kulturwandel berührt worden ist.“

Veränderungsbedarf sieht der Manager bei der Beratung von Privatkunden. Dabei stellte er das provisionsbasierte Modell infrage, das auch von Verbraucherschützern und Aufsehern kritisiert wird. Als Alternative gilt die Beratung gegen Honorar. Dies werde bisher aber nur von wenigen Kunden angenommen, erklärte Fitschen. „Dennoch ist es ein Thema, dem wir uns stellen müssen, denn mit dem Provisionsmodell werden bei den Kunden immer Vorbehalte bleiben.“

Das Geschäft mit dem Mittelstand will die Bank ausbauen, wie Fitschen bekräftigte. Er warnte jedoch zugleich vor den Risiken des harten Wettbewerbs in diesem Segment. Die Bundesbank sorge sich bereits, „dass der Wettbewerb um Mittelständler so intensiv ist, dass es den Banken nicht gelingt, mit dieser Kundengruppe ein erfolgreiches Geschäftsmodell auf die Beine zu stellen. Recht hat sie“, befand Fitschen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Scout24 übernimmt Finanzcheck.de
Frankfurt/Main (dpa) - Der Online-Portalbetreiber Scout24 übernimmt das Finanzportal Finanzcheck.de. Der Kaufpreis beläuft sich auf 285 Millionen Euro, wie der …
Scout24 übernimmt Finanzcheck.de
Münchner Aldi-Mitarbeiterin packt aus: So hart ist die Arbeit an der Kasse
Jeder Einkauf im Discounter endet an der Kasse. Aber wie gut werden die Kassierer eigentlich behandelt? Eine Aldi-Süd-Mitarbeiterin hat nun Auskunft gegeben.
Münchner Aldi-Mitarbeiterin packt aus: So hart ist die Arbeit an der Kasse
Dax legt im späten Handel deutlich zu und schließt im Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Dienstag nach einem lange richtungslosen Verlauf im späten Handel deutlich angezogen. Als Kursstützen sah Analyst Michael Hewson …
Dax legt im späten Handel deutlich zu und schließt im Plus
Paris: USA verweigern Ausnahmen von Iran-Sanktionen für EU-Unternehmen
Nach Angaben aus Paris wird es keine Ausnahmen für deutsche und andere europäische Unternehmen von den US-Sanktionen gegen den Iran geben
Paris: USA verweigern Ausnahmen von Iran-Sanktionen für EU-Unternehmen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.