+
Die Deutsche Bank will nur noch besonders reiche Kunden gesondert beraten.

Zwei-Millionen-Euro-Schwelle

Deutsche Bank will nur noch besonders reiche Kunden gesondert beraten

Die Deutsche Bank will nur noch besonders reiche Kunden gesondert beraten. Als mögliche Schwelle gilt ein investierbares Vermögen von zwei Millionen Euro.

Frankfurt/Main - Bei der Deutschen Bank müssen Kunden für eine private Vermögensverwaltung demnächst tiefere Taschen vorzeigen. Diese solle sich künftig stärker auf die besonders wohlhabende Klientel konzentrieren und mit ihr mehr Geschäft machen, sagte der Ko-Geschäftsführer der Sparte in Deutschland, Daniel Kalczynski, der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Dienstagausgabe). Weniger reiche Kunden werden dem Private Banking zugeschlagen, das in den herkömmlichen Filialen angeboten wird. Dort wird stärker mit standardisierten Angeboten gearbeitet und jeder Berater kümmert sich um mehr Kunden.

Als Schwelle gilt der Zeitung zufolge ein investierbares Vermögen von zwei Millionen Euro. Etwa 10 bis 15 Prozent der Kunden sollen an das Private Banking übergehen. Etwa 140 der 800 Stellen in der Vermögensverwaltung sollen wegfallen. Gleichzeitig investiert die Bank stärker in die digitalen Angebote. Schon im Jahr 2016 wurde mit 45 Millionen Euro nach Angaben der Bank drei Mal so viel in die Vermögensverwaltung investiert wie im Jahr davor. Bis Ende 2018 sollen es noch einmal 65 Millionen Euro zusätzlich werden, wie Fabrizio Campelli, Globaler Leiter Vermögensverwaltung, der Zeitung sagte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tesla: US-Strafermittler wollen mehr Informationen zu Musks Aktien-Tweet
Die überraschende Ankündigung von Tesla-Chef Elon Musk, den Elektroauto-Hersteller von der Börse nehmen zu wollen, ist ins Blickfeld von Strafermittlern geraten.
Tesla: US-Strafermittler wollen mehr Informationen zu Musks Aktien-Tweet
EU-Steuerstreit: Apple legt 14 Milliarden Euro zur Seite
Der iPhone-Hersteller Apple hat im Steuerstreit mit den Wettbewerbshütern der EU mehr als 14 Milliarden Euro auf einem Treuhandkonto hinterlegt.
EU-Steuerstreit: Apple legt 14 Milliarden Euro zur Seite
Dax steigt trotz der Eskalation im Handelsstreit
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Dienstag einer weiteren Eskalation im Handelskonflikt zwischen den USA und China getrotzt.
Dax steigt trotz der Eskalation im Handelsstreit
US-Wohnmobilriese Thor übernimmt deutsche Hymer-Gruppe
Nach monatelanger Suche hat die Hymer-Familie einen Käufer für ihr Wohnmobil- und Campingwagen-Imperium gefunden. Die Unternehmensgruppe geht an den US-Konkurrenten …
US-Wohnmobilriese Thor übernimmt deutsche Hymer-Gruppe

Kommentare