+
Auch die Deutsche Bank unterzog sich einen Stresstest.

14 deutsche Banken im Stresstest

London - Dem neuen europaweiten Banken-Belastungstest unterziehen sich 14 deutsche Geldinstitute. Neben der Deutschen Bank gehören auch die staatlich gestützten Institute dazu.

Wie das Committee of European Banking Supervisors am Mittwochabend in London mitteilte, sind EU-weit 91 Banken von den Stresstests betroffen. Den Prüfern zufolge machen sie 65 Prozent des Bankensektors aus.

Die Ergebnisse der sogenannten Stresstests sollen der Mitteilung zufolge am 23. Juli bekanntgegeben werden. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) erklärte, er erwarte keine neuen Turbulenzen aus den Belastungstests für deutsche Banken. “Meine Überzeugung ist: Die Folgen, die sich für Deutschland ergeben, werden beherrschbar sein“, sagte er. Medien hatten bereits berichtet, in Deutschland hätten die Deutsche Bank sowie die Commerzbank und die BayernLB den Test bestanden. Getestet wurden den Bankenprüfern zufolge auch die Landesbanken von Baden-Württemberg, Hessen-Thüringen, Berlin, die NordLB, WestLB und HSH Nordbank sowie die Postbank, die DZ Bank, die Deka Bank und die WGZ Bank.

Im Fall internationaler Finanzkonzerne wurden Unternehmensteile jenseits der EU-Grenzen mit in den Tests berücksichtigt. Mit den Banken-Stresstests wird untersucht, ob ein Institut auch bei negativen Marktentwicklungen oder Konjunktureinbrüchen überlebensfähig ist. Die Tests sollen für mehr Transparenz sorgen und Spekulation an den Märkten eindämmen. Zwar können die Institute selbst entscheiden, ob sie einer Veröffentlichung der Ergebnisse zustimmen.

Um negativen Spekulationen vorzubeugen, dürften die Institute aber ihre Zustimmung kaum verweigern, hieß es in Finanzkreisen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Millionen-Steuerrabatt: EU-Kommission prangert Luxemburg an
Ein französischer Energie-Konzern musste in Luxemburg jahrelang kaum Steuern auf seine Gewinne zahlen. Das Großherzogtum räumt ein: Steuerrechtlich Legales sei nicht …
Millionen-Steuerrabatt: EU-Kommission prangert Luxemburg an
Audi-Chef Stadler erstmals als Häftling vernommen
Gleich nach seiner Festnahme hatte Audi-Chef Stadler eine Aussage angekündigt. Nun haben die Staatsanwälte mit ihren Vernehmungen begonnen.
Audi-Chef Stadler erstmals als Häftling vernommen
Ekel-Fund in Aldi-Produkt: Kunde pulte sich den Gegenstand aus dem Mund - dann sah er die böse Überraschung
Ein Kunde von Aldi Süd erlebte eine böse Überraschung: In seiner Mahlzeit fand er mehr, als ihm auf der Verpackung versprochen wurde. Die Reaktion der Supermarktkette …
Ekel-Fund in Aldi-Produkt: Kunde pulte sich den Gegenstand aus dem Mund - dann sah er die böse Überraschung
Disney hebt Offerte für Fox auf über 70 Milliarden Dollar
New York (dpa) - Im Bieterkampf mit dem US-Kabelkonzern Comcast um große Teile von Rupert Murdochs Medienimperium 21st Century Fox hat der Unterhaltungsriese Disney …
Disney hebt Offerte für Fox auf über 70 Milliarden Dollar

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.