+
Die Börse ist gut in die neue Woche gestartet.

Gute Vorgaben

Deutsche Börsen dank guter Vorgaben im Plus

Frankfurt/Main - Angetrieben von positiven Vorgaben der Börsen in Übersee haben die deutschen Aktienindizes am Montag an die Kursgewinne zum Wochenausklang angeknüpft.

Der deutsche Leitindex DAX stand am Morgen mit kräftigen 3,11 Prozent im Plus bei 5092 Punkten, der MDAX mittelgroßer Werte legte 3,52 Prozent auf 5838 Zähler zu. Der TecDAX gewann 4,29 Prozent auf 555 Punkte.

Allianz-Aktien gewannen nach dem am Freitagabend veröffentlichten Quartalsbericht 3,28 Prozent auf 67,70 Euro. Europas größter Versicherer distanzierte sich zwar von seinen Gewinnzielen. Der Milliarden-Verlust im dritten Quartal fiel allerdings laut Händlern geringer als befürchtet aus und stieß am Markt auf positives Echo. Papiere der Deutschen Post verteuerten sich um 3,47 Prozent auf 9,68 Euro. Die Post plant Medienberichten zufolge tiefe Einschnitte in ihrem US-Geschäft. Auch tausende Verwaltungsstellen in anderen Ländern - darunter Deutschland - seien gefährdet. Börsianer sehen die erwarteten zusätzlichen Restrukturierungsmaßnahmen positiv.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grüne Woche beginnt: 1650 Aussteller aus 66 Ländern
Berlin (dpa) - Die 82. Grüne Woche in Berlin öffnet an für das Fach- und Privatpublikum ihre Pforten. Am Eröffnungsrundgang der Agrarmesse nehmen …
Grüne Woche beginnt: 1650 Aussteller aus 66 Ländern
Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
Agrarminister Schmidt nutzt die Bühne der Grünen Woche, um sein Tierwohl-Label vorzustellen. Es soll den Tieren, aber auch Bauern und Fleischkonsumenten helfen. Doch …
Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
Berlin - Erst kostenloses Internet, bald auch Spielfilme. Die Bahn löst Versprechen für mehr Komfort beim Reisen ein - bisher aber vor allem im ICE. Jetzt muss der …
WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden
Düsseldorf - Schlecker will seine Markenrechte verkaufen. Das Insolvenzverfahren der Drogeriekette läuft noch. Die Verhandlungen dürften noch ein paar Jahre in Anspruch …
Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden

Kommentare