+
Die Börse ist gut in die neue Woche gestartet.

Gute Vorgaben

Deutsche Börsen dank guter Vorgaben im Plus

Frankfurt/Main - Angetrieben von positiven Vorgaben der Börsen in Übersee haben die deutschen Aktienindizes am Montag an die Kursgewinne zum Wochenausklang angeknüpft.

Der deutsche Leitindex DAX stand am Morgen mit kräftigen 3,11 Prozent im Plus bei 5092 Punkten, der MDAX mittelgroßer Werte legte 3,52 Prozent auf 5838 Zähler zu. Der TecDAX gewann 4,29 Prozent auf 555 Punkte.

Allianz-Aktien gewannen nach dem am Freitagabend veröffentlichten Quartalsbericht 3,28 Prozent auf 67,70 Euro. Europas größter Versicherer distanzierte sich zwar von seinen Gewinnzielen. Der Milliarden-Verlust im dritten Quartal fiel allerdings laut Händlern geringer als befürchtet aus und stieß am Markt auf positives Echo. Papiere der Deutschen Post verteuerten sich um 3,47 Prozent auf 9,68 Euro. Die Post plant Medienberichten zufolge tiefe Einschnitte in ihrem US-Geschäft. Auch tausende Verwaltungsstellen in anderen Ländern - darunter Deutschland - seien gefährdet. Börsianer sehen die erwarteten zusätzlichen Restrukturierungsmaßnahmen positiv.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Allianz Deutschland wächst kräftig
Unterföhring (dpa) - Die Allianz legt auf ihrem deutschen Heimatmarkt kräftig zu. Im ersten Halbjahr stiegen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,8 …
Allianz Deutschland wächst kräftig
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
Macht Amazon kleineren Händlern den Garaus? Das Bundeskartellamt befürchtet genau das. Deswegen will Chef Andreas Mundt nun rechtzeitig Maßnahmen ergreifen und so „die …
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Chinas Regierung will für Ordnung im Firmenregister sorgen. Darunter leidet nun unter anderem ein Kondomhersteller mit einem enorm langen Namen.
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter
Unter hohem Zeitdruck will sich Lufthansa große Teile der Air Berlin einverleiben. Schon in der kommenden Woche könnte nach einem Bericht alles klar sein.
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter

Kommentare