+
Chrysler hatte im abgelaufenen Jahr den massivsten Einbruch aller US-Hersteller verzeichnet.

Deutsche Chrysler-Händler suchen neue Geldgeber

München - Weil sämtliche Kredite des bisherigen Finanzierers zu Ende März fällig sind, suchen die deutschen Chrysler-Händler händeringend einen neuen.

Die Mercedes-Benz-Bank habe bisher die laufenden Geschäfte der Händler finanziert, etwa den Ankauf von Vorführwagen, zitierte der “Focus“ den Präsidenten des etwa 125 Unternehmer zählenden Händlerverbandes, Peter Jakob. Eine Fortführung dieser Tätigkeit habe die Mercedes-Benz-Bank nun endgültig ausgeschlossen.

Die schönsten Girls der Auto-Show in Detroit

Die schönsten Girls der Auto-Show in Detroit

Die Händler müssten sich deshalb um Ersatz bemühen. Angesichts der zögerlichen Kreditvergabe der Banken sei dies aber sehr schwierig, wurde Jakob weiter zitiert. Er rechne damit, dass einige Firmen die Situation wirtschaftlich nicht überlebten. Im Schnitt stehe jeder Betrieb mit 300.000 Euro in der Kreide.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tausende demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
Tausende demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Berlin - Nun wird allmählich offiziell, was sich schon länger andeutete: Mit dem neuen Hauptstadtflughafen wird es auch 2017 nichts.
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Düsseldorf - Über 1800 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren in Düsseldorf auf der weltgrößten Wassersportmesse „Boot“ wieder ihre Produkte vom Surfbrett bis zur …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet
Frankfurt/Main - Nach dem Wahlsieg von Donald Trump sind die Aktienkurse in die Höhe geschossen. Doch nun kommen bei Anlegern die Sorgen zurück. Denn niemand weiß genau, …
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet

Kommentare