Deutsche essen mehr als 32 Kilo Süßes

Köln - Der Hunger auf Süßes ist in Deutschland ungebrochen. Mit 32,3 Kilogramm sei der Pro-Kopf-Verbrauch von Süßwaren im vergangenen Jahr um 1,4 Prozent weiter gestiegen.

Das berichtete der Bundesverband der deutschen Süßwarenindustrie am Dienstag im Vorfeld der weltgrößten Süßwarenmesse ISM in Köln. Die Pro-Kopf-Ausgaben stiegen sogar um drei Prozent auf 112,75 Euro. Auf der Messe zeigen fast 1500 Aussteller den Fachbesuchern vom 26. bis zum 29. Januar neue Trends aus der Süßwaren- und Knabberartikel-Branche. Nach einem Preisanstieg für Süßwaren von 1,6 Prozent im vergangenen Jahr könnte es nach Einschätzung der Branche auch 2014 zu einer ähnlich hohen Preiserhöhung kommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ohne Arbeitsverkürzung kein Tarifabschluss
München (dpa) - Im Tarifstreit in der Metallindustrie erhöht die IG Metall den Druck auf die Arbeitgeber.
Ohne Arbeitsverkürzung kein Tarifabschluss
Industrie 4.0 gefährdet Jobs von Frauen
Davos (dpa) - Die Industrie 4.0 gefährdet laut einer Studie des Weltwirtschaftsforums (WEF) vor allem Arbeitsplätze von Frauen.
Industrie 4.0 gefährdet Jobs von Frauen
Online-Handel mit Waren wächst zweistellig
Hamburg (dpa) - Das Internet als Vertriebsweg für Waren aller Art wächst kräftig.
Online-Handel mit Waren wächst zweistellig
Nächste Innovation: Amazon eröffnet Supermarkt ohne Kassen
Der weltweit größte Onlinehändler Amazon eröffnet am Montag einen Supermarkt ohne Kassen und Kassierer.
Nächste Innovation: Amazon eröffnet Supermarkt ohne Kassen

Kommentare