Am liebsten Ostern

Deutsche essen 41.000 Tonnen Kaninchen im Jahr

Hannover - In Deutschland werden mehr als 41 000 Tonnen Kaninchenfleisch im Jahr gegessen. Besonders an Ostern ist es beliebt: Zwei Drittel davon landen nach Branchenangaben am Festwochenende in den Kochtöpfen.

Dabei ist die Kaninchenmast keineswegs unumstritten: Doch anders als bei Nutztieren wie Schweinen, Puten oder Hühnern wissen viele Verbraucher nach Ansicht von Tierschützern und Teilen der Politik nicht, dass die Haltungsbedingungen sehr umstritten sind. Insbesondere in Großbetrieben werden die geselligen Tiere in engen Käfigbatterien gehalten. Auch die Importe aus China und Osteuropa sind fragwürdig.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Tüv-Bericht offenbart weitere Mängel am BER
Berlin (dpa) - Auf der Baustelle des neuen Hauptstadtflughafens BER sind nach einem Bericht des "Tagesspiegels" neue Mängel aufgetaucht. Wie die Zeitung berichtete, …
Bericht: Tüv-Bericht offenbart weitere Mängel am BER
Deutsche Wirtschaft unter Volldampf
Europa größte Volkswirtschaft erhöht die Drehzahl. Doch wie groß ist das Risiko für die brummende Konjunktur durch das Polit-Chaos in Berlin?
Deutsche Wirtschaft unter Volldampf
Größte Wirtschaftskraft: Diese bayerischen Städte sind in den Top 3
Welches sind die Großstädte Deutschlands mit großer Wirtschaftskraft? Welche Kommunen haben die besten Zukunftschancen? Eine Studie wartet mit manch überraschendem …
Größte Wirtschaftskraft: Diese bayerischen Städte sind in den Top 3
Dax dreht knapp ins Plus und behauptet 13 000 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Donnerstag dank solider Wirtschaftsdaten die umkämpfte Marke von 13 000 Punkten behaupten können. Der starke Euro kostete den …
Dax dreht knapp ins Plus und behauptet 13 000 Punkte

Kommentare