Am liebsten Ostern

Deutsche essen 41.000 Tonnen Kaninchen im Jahr

Hannover - In Deutschland werden mehr als 41 000 Tonnen Kaninchenfleisch im Jahr gegessen. Besonders an Ostern ist es beliebt: Zwei Drittel davon landen nach Branchenangaben am Festwochenende in den Kochtöpfen.

Dabei ist die Kaninchenmast keineswegs unumstritten: Doch anders als bei Nutztieren wie Schweinen, Puten oder Hühnern wissen viele Verbraucher nach Ansicht von Tierschützern und Teilen der Politik nicht, dass die Haltungsbedingungen sehr umstritten sind. Insbesondere in Großbetrieben werden die geselligen Tiere in engen Käfigbatterien gehalten. Auch die Importe aus China und Osteuropa sind fragwürdig.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

KMW-Chef: Milliarden-Geschäft mit Panzern und Artillerie
Berlin (dpa) - Der Panzerbauer Krauss-Maffei-Wegmann rechnet angesichts der wachsenden Zahl von Auslandseinsätzen und neuer Spannungen mit Russland mit Rüstungsaufträgen …
KMW-Chef: Milliarden-Geschäft mit Panzern und Artillerie
Monsanto-Deal: Bayer verkauft weitere Geschäfte an BASF
Der Monsanto-Kauf durch Bayer rückt näher. Für den 62,5 Milliarden Euro teuren Deal gibt es von den Kartellbehörden strenge Auflagen, die der Konzern nun nach und nach …
Monsanto-Deal: Bayer verkauft weitere Geschäfte an BASF
EU-Kommission will Anzahl der Grenzschützer mehr als verfünffachen
Die Anzahl der Frontex-Mitarbeiter soll mehr als verfünffacht werden. Das will die EU-Kommission in den nächsten Haushaltsplanungen vorschlagen.
EU-Kommission will Anzahl der Grenzschützer mehr als verfünffachen
Kering besiegelt weitgehenden Ausstieg bei Puma
Der französische Konzern mit Marken wie Gucci und Brioni will zum reinen Luxus-Player werden. Die Sportmarke Puma passt da nicht mehr ins Profil.
Kering besiegelt weitgehenden Ausstieg bei Puma

Kommentare