1. Startseite
  2. Wirtschaft

Deutsche Exporte brechen im November zweistellig ein

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Rückgang der deutschen Exporte war der stärkste seit Oktober 1993.
Der Rückgang der deutschen Exporte war der stärkste seit Oktober 1993. © dpa

Wiesbaden - Die deutschen Exporte sind im November 2008 um 11,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat eingebrochen. Dies war der stärkste Rückgang seit Oktober 1993, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte.

Die deutschen Einfuhren lagen im November gleichzeitig 0,9 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Insgesamt wurden Waren im Wert von 77,1 Milliarden Euro ausgeführt und Erzeugnisse im Wert von 67,4 Milliarden Euro eingeführt. Die Außenhandelsbilanz schloss mit einem Überschuss von 9,7 Milliarden Euro ab. Im Vorjahresmonat hatte der Überschuss noch 19,4 Milliarden Euro betragen.

dpa

Auch interessant

Kommentare