Deutsche Exporte mit Doppelrekord - Weltmeistertitel verteidigt

Wiesbaden - Die deutschen Exporteure haben 2007 einen Doppelrekord erzielt. Deutschland führte Waren im Wert von 969,1 Milliarden Euro aus - das war ein neuer Spitzenwert beim Exportvolumen, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit. Gegenüber dem Vorjahr ergab sich ein Zuwachs von 8,5 Prozent.

Auch bei dem für das Wirtschaftswachstum entscheidenden Handelsüberschuss wurde mit 198,8 Milliarden Euro der Rekordwert des Vorjahres nochmals übertroffen. "Für den Titel des Exportweltmeisters hat es wieder gereicht", sagte ein Statistiker - zum fünften Mal in Folge. 2008 wird Deutschland den Titel wohl an China abgeben müssen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entscheidung über Zukunft von Küchenbauer Alno erwartet
Hoffen und Bangen für die Alno-Beschäftigten: An diesem Freitag wird eine Entscheidung darüber erwartet, ob es mit einem Verkauf des Küchenbauers klappt oder nicht.
Entscheidung über Zukunft von Küchenbauer Alno erwartet
Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Pünktlich zum Schnäppchen-Großkampftag „Black Friday“ wollen Amazon-Mitarbeiter streiken - unter anderem gegen ungesunde Arbeitsbedingungen.
Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Es geht um Macht und viel Geld: Beim Discounter Aldi Nord tobt ein Familienstreit. Entschieden wird er aber wohl erst im Dezember - das zuständige Gericht hat das Urteil …
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Bei der Stahlfusion mit Tata bleibt der Thyssenkrupp-Chef unbeirrt auf Kurs. Die Pläne hätten "absolute Priorität". Doch tausende Beschäftigte wollen das umstrittene …
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs

Kommentare