Deutsche Exporte mit Doppelrekord - Weltmeistertitel verteidigt

Wiesbaden - Die deutschen Exporteure haben 2007 einen Doppelrekord erzielt. Deutschland führte Waren im Wert von 969,1 Milliarden Euro aus - das war ein neuer Spitzenwert beim Exportvolumen, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit. Gegenüber dem Vorjahr ergab sich ein Zuwachs von 8,5 Prozent.

Auch bei dem für das Wirtschaftswachstum entscheidenden Handelsüberschuss wurde mit 198,8 Milliarden Euro der Rekordwert des Vorjahres nochmals übertroffen. "Für den Titel des Exportweltmeisters hat es wieder gereicht", sagte ein Statistiker - zum fünften Mal in Folge. 2008 wird Deutschland den Titel wohl an China abgeben müssen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwankender Feiertagshandel - Dax knapp im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Donnerstag nach optimistischen Signalen der US-Notenbank Fed launisch präsentiert. Zuletzt stand der deutsche Leitindex 0,10 …
Schwankender Feiertagshandel - Dax knapp im Minus
Fiat Chrysler droht eigenes "Dieselgate"
Déjà-vu? Nach VW hat mit Fiat Chrysler der zweite internationale Autoriese eine Klage der US-Justiz wegen vermeintlichen Abgas-Betrugs am Hals. Auch auf Daimler haben …
Fiat Chrysler droht eigenes "Dieselgate"
Opec vor möglicher Verlängerung des Förderlimits
Der Ölpreis soll steigen - das ist die Absicht der Opec und neuer Verbündeter wie Russland. Bisher reicht die Drosselung der Produktion nur zu einer Stabilisierung. Hält …
Opec vor möglicher Verlängerung des Förderlimits
Hamburger Hafen fällt beim Containerumschlag weiter zurück
Der Hamburger Hafen verliert beim Containerumschlag gegenüber der Konkurrenz an Boden. Für das Gesamtjahr ist nicht mehr als Stagnation zu erwarten.
Hamburger Hafen fällt beim Containerumschlag weiter zurück

Kommentare