Deutsche Exportwirtschaft baut Position weiter aus

- Wiesbaden - Die deutsche Exportwirtschaft baut ihre Position als Weltmarktführer weiter aus. Im Februar exportierten deutsche Firmen Waren im Wert von 59,8 Milliarden Euro - das waren sechs Prozent mehr als vor einem Jahr, berichtete das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden. Im Januar hatte das Plus sogar 9,5 Prozent betragen. Dank der kräftigen Exportzuwächse erzielte Deutschland einen unerwartet hohen Überschuss in der Außenhandelsbilanz - dem Saldo von Exporten und Importen - von 13,5 Milliarden Euro.

Der Export gilt als wichtigste Stütze für das Wirtschaftswachstum, solange der private Konsum und die Nachfrage im Inland schwach bleiben. Die Branche blickt optimistisch nach vorne: Nach einer Prognose des Deutschen Groß- und Außenhandels (BGA) werden die Exporte im Gesamtjahr um sechs Prozent wachsen und auf 777 Milliarden Euro steigen.<BR><BR>Gegenüber dem starken Vormonat Januar sanken die Ausfuhren in Februar kalender- und saisonbereinigt um 2,8 Prozent. Die Einfuhren nahmen im Jahresvergleich zu und stiegen um 4,6 Prozent auf 46,3 Milliarden Euro.<BR>Wichtigster Handelspartner für Deutschland sind nach wie vor die Länder der Europäischen Union. Dorthin wurden im Februar Waren im Wert von 39 Milliarden Euro exportiert, 6,5 Prozent mehr als vor einem Jahr. Der Export in die Länder außerhalb der Europäischen Union - darunter die USA - stieg trotz des starken Euro um 5,2 Prozent auf 20,8 Milliarden Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Die Autoindustrie droht noch tiefer im Abgas-Sumpf zu versinken. Nur wenige Tage nach Razzien bei Daimler und einer Klage der US-Regierung gegen Fiat Chrysler eröffnen …
Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Wirtschaftspolitisch hat es schon mächtig geknirscht zwischen Europa und der neuen US-Regierung. Die Deutschen wollen die Wogen glätten - nach der Kanzlerin war jetzt …
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Doch das Signal einer Verlängerung des Förderlimits ist am Markt zunächst …
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen launischen Handel an Christi Himmelfahrt mit einem leichten Minus beendet.
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag

Kommentare