+
Es geht aufwärts mit den Flugpassagieren und ihren Zahlen.

Deutsche Flughäfen mit mehr Passagieren

Berlin - Die 23 internationalen Verkehrsflughäfen in Deutschland haben trotz Krise, hartem Winter und Vulkan-Asche im ersten Halbjahr mehr Passagiere als vor einem Jahr gezählt.

Nach Angaben des Nachrichtenmagazins “Focus“, der die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) zitiert, wurden auf den Airports 85,9 Millionen Fluggäste (+ 1,6 Prozent) gezählt. Aufsteiger sind der Regionalflughafen Weeze an der niederländischen Grenze mit einem Zuwachs auf 1,24 Millionen Gäste (plus 21 Prozent) sowie der Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden mit 14 Prozent mehr Kunden.

Größte Verlierer sind Lübeck (minus 15 Prozent) und Friedrichshafen (minus 9 Prozent). ADV-Chef Ralph Beisel warnte, die von der Bundesregierung geplante Luftverkehrsabgabe gefährde die Erholung des Fluggeschäfts. Statt wie geplant eine Milliarde Euro einzunehmen, werde der Finanzminister Fluggäste vergraulen und “am Ende weniger Geld im Staatssäckel haben als vorher“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zähes Ringen um letztes Hilfspaket für Griechenland
Es sind Griechenland-Rettungsverhandlungen - doch die Finanzminister gehen geradezu in Hochstimmung in die Eurogruppe. Aber dann zieht sich die Sache doch wieder in die …
Zähes Ringen um letztes Hilfspaket für Griechenland
Schock für Primark! Neue Studie enthüllt vernichtendes Detail über Modekette
Schock für den Mode-Riesen Primark! Eine Große Studie einer Mediengruppe aus Frankfurt enthüllt ein vernichtendes Detail über Modekette. Alle Infos hier. 
Schock für Primark! Neue Studie enthüllt vernichtendes Detail über Modekette
Angeblicher Tesla-Saboteur bezeichnet sich als Whistleblower
Tesla hat einen ehemaligen Mitarbeiter verklagt, der dem Konzern angeblich "mutwillig und arglistig" Schaden zufügen wollte. Nun setzt sich der Mann zur Wehr - er sei …
Angeblicher Tesla-Saboteur bezeichnet sich als Whistleblower
BER-Chef sieht noch Zeitreserven bis zur Eröffnung 2020
Noch immer werden im Terminal Kabel neu gezogen, Rohre erneuert, Brandmelder geprüft und Steuerungen programmiert. Der Chef erläutert den Zeitplan - in einem Punkt aber …
BER-Chef sieht noch Zeitreserven bis zur Eröffnung 2020

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.