Deutsche Flughäfen sind nicht zufrieden

Berlin - Der Luftverkehr an den deutschen Flughäfen ist 2011 mit rund 198 Millionen Passagieren hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

Der Flughafenverband ADV machte dafür am Montag in Berlin die seit Anfang 2011 geltende Luftverkehrssteuer verantwortlich und forderte, sie wieder abzuschaffen.

Insgesamt wurden 2011 fünf Prozent mehr ein- und aussteigende Passagiere an deutschen Flughäfen gezählt. Selbst dieser Zuwachs ist nach Ansicht des ADV „statistischen Basiseffekten“ wie dem Vulkanausbruch im April und der Witterung im November und im schneereichen Dezember 2010 zu verdanken. Ohne dies hätte das Marktwachstum bei drei Prozent gelegen, erklärte der ADV.

Übersicht: Flughäfen in Deutschland

foto

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax gibt nach - Trump-Aussagen belasten Autobauer-Aktien
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Freitag nachgegeben. Gute Daten zum US-Wirtschaftswachstum im ersten Quartal halfen ihm allerdings, sein Minus etwas einzudämmen. …
Dax gibt nach - Trump-Aussagen belasten Autobauer-Aktien
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Vanille ist die Lieblings-Eissorte der Deutschen. Bald könnten den Eisjüngern aber schmerzhafte Veränderungen ins Haus stehen.
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Auf dem G7-Gipfel kritisierte Donald Trump scharf den deutschen Handelsüberschuss gegenüber der USA. Jetzt reagiert das Institut der deutschen Wirtschaft Köln mit einer …
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Internetriese Amazon eröffnet ersten Buchladen
Amazon war 1995 als Online-Buchhändler gestartet, verkauft mittlerweile aber beinahe alles von Kleidung über Musik bis hin zu Lebensmitteln. Seit 2015 eröffnet der …
Internetriese Amazon eröffnet ersten Buchladen

Kommentare