Deutsche glauben nicht an gleiche Aufstiegschancen

Gütersloh - Die Mehrheit der Deutschen glaubt nicht an Gerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt. Doch laut einer Studie ist den Arbeitnehmer leistungsgerechte Bezahlung gar nicht so wichtig.

Das hat eine Umfrage des Infas-Instituts im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung ergeben, die am Mittwoch vorgestellt wurde. Demnach ist nur jeder dritte Befragte der Meinung, dass alle Menschen die gleichen Aufstiegschancen hätten. 82 Prozent finden, dass Leiharbeiter und Festangestellte für gleiche Arbeit auch den gleichen Lohn bekommen sollten. Allerdings ist der Umfrage zufolge den Deutschen eine leistungsgerechte Bezahlung nicht so wichtig wie ein gutes Betriebsklima. Für die repräsentative Umfrage wurden laut Bertelsmann-Stiftung 1.005 Personen nach ihrer Meinung befragt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach May-Rede: Moody's stuft Kreditwürdigkeit Großbritanniens ab
Kurz nach der Rede der britischen Premierministerin Theresa May hatte die US-Ratingagentur Moody's ihre Einschätzung der Kreditwürdigkeit Großbritanniens bereits nach …
Nach May-Rede: Moody's stuft Kreditwürdigkeit Großbritanniens ab
Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen
Berlin (dpa) - Die deutsche Autoindustrie kann die Kosten für die Software-Updates bei Millionen Dieselautos steuerlich absetzen. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" …
Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen
Proteste in London gegen Rausschmiss von Uber
Uber schien die heftigen Konflikte mit Behörden und Taxi-Branche in Europa beigelegt zu haben, doch nun sorgt London für einen Eklat. Die britische Hauptstadt will den …
Proteste in London gegen Rausschmiss von Uber
Branchenexperte: Air Berlin braucht zügigen Abschluss
Berlin/Hamburg (dpa) - Bei den Verhandlungen über eine Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin ist aus Sicht eines Branchenexperten ein zügiger Abschluss …
Branchenexperte: Air Berlin braucht zügigen Abschluss

Kommentare