+
In Deutschlands Haushalten haben sich mehr als 15 Milliarden Ein- und Zwei-Cent-Münzen angesammelt. 

Wird Kleingeld abgeschafft?

Deutsche horten Cent-Münzen im Wert von 220 Millionen Euro

Wie die "Saarbrücker Zeitung" berichtet, haben die Deutschen in ihren Schubladen mehr als 15 Milliarden Cent-Münzen herumliegen - im Gesamtwert von immerhin gut 220 Millionen Euro.

Berlin - Die Zeitung bezieht sich dabei auf Berechnungen der Grünen. Grundlage der Erhebung ist die Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage der Fraktion. Demnach sind hierzulande bisher circa 11,2 Milliarden Ein-Cent-Münzen ausgegeben worden. 80 Prozent davon würden gehortet oder seien verloren gegangen. Dies gelte auch für 75 Prozent der 8,6 Milliarden ausgegebenen Zwei-Cent-Stücke.

Über die Abschaffung des ungeliebten Kleingeldes wird schon länger debattiert. Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer sagte der Zeitung, allein die Herstellung der Münzen sei eine große Verschwendung an Metallen und Energie. Die Einführung des holländischen Modells müsse daher auch vom deutschen Handel angedacht werden. Im Nachbarland hätten sich die Geschäftsleute entschlossen, keine Ein- und Zwei-Cent Münzen mehr zu nutzen und entsprechend die Kassensumme zu runden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwache Techwerte verderben dem Dax den Wochenauftakt
Frankfurt/Main (dpa) - Ein sehr schwacher Technologiesektor mit hohen Kursverlusten bei Infineon und SAP hat den Anlegern am deutschen Aktienmarkt den Wochenauftakt …
Schwache Techwerte verderben dem Dax den Wochenauftakt
„Superfrau oder Supersklavin?“ Nestlé-Werbung für Maggi löst Sexismus-Debatte aus
Nestlé hat mit einer neuen Fernsehwerbung für den Maggi-Brühwürfel eine wahre Genderdebatte ausgelöst.
„Superfrau oder Supersklavin?“ Nestlé-Werbung für Maggi löst Sexismus-Debatte aus
Pikanter Fehler in Prospekt stellt Aldi vor Rätsel - und sorgt für Lacher
In einem Prospekt von Aldi Süd gibt es offenbar einen pikanten Fehler. Der Discounter steht vor einem Rätsel, bei den Kunden sorgt der Vorfall für Lacher.
Pikanter Fehler in Prospekt stellt Aldi vor Rätsel - und sorgt für Lacher
Aldi wegen Horror-Unfall verklagt: „Kann nicht mehr richtig laufen“
Bei einem Aldi-Besuch zog sich vor fünf Jahren ein Kunde eine Horror-Verletzung zu. Wegen der Folgen streitet er sich noch immer mit dem Discounter vor Gericht. 
Aldi wegen Horror-Unfall verklagt: „Kann nicht mehr richtig laufen“

Kommentare