Deutsche Industrie baut massiv Stellen ab

Wiesbaden - Die deutsche Industrie baut angesichts der schwachen Konjunktur so stark Arbeitsplätze ab wie seit sechseinhalb Jahren nicht mehr.

Ende Juni waren in den größeren Betrieben des verarbeitenden Gewerbes knapp 5,1 Millionen Menschen tätig, das sind rund 155.000 oder 3,0 Prozent weniger als zum Vorjahreszeitpunkt, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Es handele sich um den größten Rückgang der Beschäftigtenzahl im Vergleich zu einem Vorjahresmonat seit sechseinhalb Jahren. Im Dezember 2002 war die Jahresveränderung mit minus 3,2 Prozent noch etwas höher ausgefallen. Erfasst wurden nur Betriebe mit mindestens 50 Beschäftigten.

Die Wirtschaftskrise in 17 Bildern

Die Wirtschaftskrise in Bildern

Die Zahl der im Juni 2009 geleisteten Arbeitsstunden ging im Vorjahresvergleich um 12,6 Prozent auf 607 Millionen zurück. Dabei ist nach Angaben der Statistiker aber zu berücksichtigen, dass in diesem Juni wegen eines Feiertages in einigen Bundesländern ein Arbeitstag weniger zu Verfügung stand. Die insgesamt gezahlten Entgelte sanken gleichzeitig um 6,4 Prozent auf 18,0 Milliarden Euro. Besonders starke Rückgänge der Arbeitsplatzzahlen gab es in der Autoindustrie, der Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren sowie von Metallerzeugnissen mit 3,9 bis 4,2 Prozent. Nur die Sparte Herstellung von Nahrungs- und Futtermittel wies noch ein Plus von 1,6 Prozent auf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu
Ryanair-Chef Michael O'Leary hat sich gern als Gewerkschaftsfresser gegeben. Weil nun Streiks in der verkehrsreichen Weihnachtszeit in ganz Europa drohen, legt der Ire …
Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu
Bahn lässt ICE-Züge wegen Winterwetters langsamer fahren
Seit einer Woche kämpft die Bahn gegen Probleme auf ihrer Neubaustrecke. Damit das Wetter am Wochenende nicht noch mehr Ärger macht, ergreift der Konzern bundesweit …
Bahn lässt ICE-Züge wegen Winterwetters langsamer fahren
Continental will bald mit Elektroantrieben Gewinn machen
Autozulieferer Continental will beim Siegeszug der Elektroantriebe rechtzeitig mitmachen. Der 48-Volt-Diesel-Hybrid soll schon bald Geld verdienen.
Continental will bald mit Elektroantrieben Gewinn machen
Amazon legt Italien-Steuerstreit mit 100 Millionen Euro bei
Rom (dpa) - Der Online-Versandhandelskonzern Amazon will nach Angaben der italienischen Steuerbehörde seinen Streit mit Rom mit einer Zahlung von 100 Millionen Euro …
Amazon legt Italien-Steuerstreit mit 100 Millionen Euro bei

Kommentare