+
Aluminium-Herstellung: Das Bundeswirtschaftsministerium spricht von einer Stabilisierung im Produzierenden Gewerbe. Foto: Roland Weihrauch/Symbolbild

Deutsche Industrieproduktion legt nur zögerlich zu

Wiesbaden (dpa) - Die deutsche Industrie ist schwächer als erwartet ins Schlussquartal gestartet. Wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte, stellte das produzierende Gewerbe im Oktober im Vergleich zum Vormonat 0,2 Prozent mehr her.

Experten hatten mit einem Anstieg um 0,4 Prozent gerechnet. Zudem war die Produktion im September schwächer gestiegen als bisher bekannt. Das Bundesamt revidierte den Zuwachs auf 1,1 Prozent (zuvor: 1,4) im Vergleich zum August.

Aus Sicht des Bundeswirtschaftsministeriums könnte nach der Abschwächung im Sommerhalbjahr nun aber sowohl in der Industrie als auch im Baugewerbe die Talsohle erreicht sein: "Die Produktion im Produzierenden Gewerbe stabilisiert sich." Hierfür sprächen nicht nur die Produktionsergebnisse, auch die Auftragseingänge in der Industrie seien positiv in das vierte Quartal gestartet. Im Jahresvergleich stieg die Produktion um 0,8 Prozent.

Die neuesten Daten zeigten, dass die schwachen Sommermonate tatsächlich den späten Ferien geschuldet waren, sagte ING-Diba-Chefvolkswirt Carsten Brzeski: "Jetzt, wo alle Deutsche wieder arbeiten, rollt auch die Industrie wieder." In den kommenden Monaten erwartet Brzeski zudem Impulse von den niedrigen Energiepreisen und dem schwächeren Euro.

Mitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesetzliche Neuregelung für mehrere Sozialkassen
Berlin (dpa) - Um das sogenannte Sozialkassenverfahren zu retten, hat der Bundestag die Tarifverträge von insgesamt elf Branchen per Gesetz für allgemeinverbindlich …
Gesetzliche Neuregelung für mehrere Sozialkassen
US-Justiz schreibt fünf Ex-VW-Manager zur Fahndung aus
Bei der Aufarbeitung des VW-Abgasskandals macht die US-Justiz Druck. Ein früherer Manager des Autobauers sitzt in den Staaten bereits in Haft. Einem Bericht zufolge …
US-Justiz schreibt fünf Ex-VW-Manager zur Fahndung aus
Abgas-Skandal: USA lassen weltweit nach früheren VW-Mitarbeitern fahnden
In der VW-Abgas-Affäre lassen die USA weltweit nach früheren Mitarbeitern des Autokonzerns fahnden. Auch Winterkorn-Vertraute sollen darunter sein.
Abgas-Skandal: USA lassen weltweit nach früheren VW-Mitarbeitern fahnden
Steigende Ölpreise hieven Dax ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Donnerstag etwas von seinen jüngsten Verlusten erholt. Nachdem die Anleger an den beiden Handelstagen zuvor noch Kasse gemacht …
Steigende Ölpreise hieven Dax ins Plus

Kommentare