+
Beim Kauf von Obst und Gemüse halten sich die Deutschen immer mehr zurück.

Deutsche kaufen nur wenig Obst

Hamburg - Die Deutschen kaufen trotz sinkender Preise im Vergleich zu ihren europäischen Nachbarn nur wenig Obst und Gemüse. Vor allem im Süden greifen Verbraucher viel öfter zu frischer Ware.

“Die Menschen verlieren die Wertschätzung für eine gesunde Ernährung“, sagte der Präsident des Deutschen Fruchthandelsverbands (DFHV), Jürgen Boruszewski, am Donnerstag in Hamburg. Nach einer DFHV-Statistik isst jeder Deutsche nur 360 Gramm Obst und Gemüse pro Tag - weit weniger als die Nachbarn vor allem im Süden.

Sorgen bereitet dem Verband der Preisverfall im Fruchthandel. Dieser gefährde die Produktion in Deutschland.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Größte Freihandelszone der Welt wird neu aufgestellt
Fast ein Vierteljahrhundert waren die meisten mit Nafta zufrieden - dann kam Donald Trump. Die Nordamerikanische Freihandelszone muss auf Druck des US-Präsidenten neue …
Größte Freihandelszone der Welt wird neu aufgestellt
Wohnmobile werden in Deutschland immer beliebter
In die Freizeitfahrzeuge halten jetzt immer mehr elektronische Helfer Einzug - von der Rückfahrkamera bis zum Abstandswarner. Deutschlands Versicherer halten das …
Wohnmobile werden in Deutschland immer beliebter
Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände
Die Leitung von Unternehmen ist immer noch überwiegend Männerdomäne. Eine Pflicht für Firmen, ihre Vorstände ausgeglichen zu besetzen, gibt es nicht. Jetzt ist sie …
Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände
Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben
Der 2015 eingeführte gesetzliche Mindestlohn hat vor allem in typischen Niedriglohnbranchen gewirkt.
Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben

Kommentare