+
2016 wurden noch erstmals mehr Diesel als Benzin verkauft. Im März sanken die Neuzulassungen um 2,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Foto: Franziska Kraufmann

Dieselanteil von 40,6 Prozent

Deutsche kaufen weniger Diesel-Autos

Berlin/Flensburg (dpa) - Die Deutschen haben im März weniger Neuwagen mit Diesel-Motor gekauft. Die Neuzulassungen sanken um 2,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, wie das Kraftfahrbundesamt in Flensburg mitteilte. Der Dieselanteil lag damit nur noch bei 40,6 Prozent.

Benziner verkauften sich deutlich besser als im Vorjahr. Die Zahl der Neuzulassungen über alle Antriebsarten hinweg legte um 11,4 Prozent auf 359 700 zu. Dazu trug bei, dass der Kalender im März zwei Arbeitstage mehr aufwies als der Vorjahresmonat.

Der Diesel-Antrieb steht seit Beginn des Skandals um Manipulationen bei Abgaswerten in der Kritik. "Die anhaltende Diskussion um mögliche Fahrverbote für Diesel verunsichert offenbar die Autofahrer, auch beim Neuwagenkauf", sagte Matthias Wissmann, der Präsident des Verbands der Automobilindustrie. Er beharrte darauf, dass Diesel der neuesten Schadstoffklasse Euro 6 sauber und sparsam seien.

Pressemitteilung Kraftfahrtbundesamt

VDA-Pressemitteilungen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Allianz Deutschland wächst kräftig
Unterföhring (dpa) - Die Allianz legt auf ihrem deutschen Heimatmarkt kräftig zu. Im ersten Halbjahr stiegen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,8 …
Allianz Deutschland wächst kräftig
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
Macht Amazon kleineren Händlern den Garaus? Das Bundeskartellamt befürchtet genau das. Deswegen will Chef Andreas Mundt nun rechtzeitig Maßnahmen ergreifen und so „die …
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Chinas Regierung will für Ordnung im Firmenregister sorgen. Darunter leidet nun unter anderem ein Kondomhersteller mit einem enorm langen Namen.
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter
Unter hohem Zeitdruck will sich Lufthansa große Teile der Air Berlin einverleiben. Schon in der kommenden Woche könnte nach einem Bericht alles klar sein.
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter

Kommentare