Dank mildem Winter

Deutsche Klebstoffhersteller sind Weltmarktführer

Düsseldorf - Die deutschen Klebstoffhersteller haben sich als Weltmarktführer behauptet. Zu verdanken ist das auch dem milden Winter und dem niedrigen Zinsniveau.

Die deutschen Klebstoffhersteller haben sich mit Exportzuwächsen als Weltmarktführer behauptet. Im vergangenen Jahr habe die Branche bei den Ausfuhren ein Umsatzplus von 2,2 Prozent erzielt. Allein im ersten Halbjahr 2014 gab es Export-Zuwächse von 8,7 Prozent, wie der Industrieverband Klebstoffe am Donnerstag mitteilte. Der Gesamtumsatz im In- und Ausland stieg 2013 um knapp drei Prozent auf mehr als 3,5 Milliarden Euro.

Als Gründe nannte der Verband auch den milden Winter und das anhaltend niedrige Zinsniveau, das sich im Bau- und Renovierungssektor niedergeschlagen habe.

Die überwiegend mittelständisch geprägte deutsche Klebstoffindustrie ist mit einem Marktanteil von 18 Prozent Weltmarktführer. Insgesamt steuern die 124 Hersteller nach Verbandsangaben einen weltweiten Umsatz von mehr als 10 Milliarden Euro. Im vergangenen Jahr produzierten sie 877 000 Tonnen Klebstoffe und Klebeband.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

London wirft Fahrdienst Uber raus
Uber wollte dem Taxi Konkurrenz machen. Zumindest in London ist das vorerst schiefgegangen: Die Stadt will den Fahrdienst von ihren Straßen verbannen.
London wirft Fahrdienst Uber raus
London wirft Uber raus: Nicht "fähig und geeignet"
London (dpa) - Der Fahrdienst-Vermittler Uber erhält keine neue Lizenz für London. Das teilte die Nahverkehrsbehörde der britischen Hauptstadt mit. Uber vermittelt via …
London wirft Uber raus: Nicht "fähig und geeignet"
Adidas-Chef: Atempause für schwächelnde Tochter Reebok
Nürnberg (dpa) - Adidas-Chef Kasper Rorsted will die schwächelnde US-Tochter Reebok bis mindestens Ende 2018 behalten. Auf die Frage, ob Reebok zu diesem Zeitpunkt noch …
Adidas-Chef: Atempause für schwächelnde Tochter Reebok
Widerstand gegen Stahlfusion wächst
Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Die Kritik entzündet sich auch an …
Widerstand gegen Stahlfusion wächst

Kommentare