S-Bahn-Chaos: Ausfälle auf der Stammstrecke

S-Bahn-Chaos: Ausfälle auf der Stammstrecke

Deutsche landen am liebsten am Mittelmeer

- Wiesbaden - Die Strände des Mittelmeeres werden bei deutschen Flugreisenden immer beliebter. Unangefochtenes Reiseland Nummer eins bei den Flugtouristen ist Spanien, das im vergangenen Jahr um 7,2 Prozent zulegte und mit 10,3 Millionen Reisenden erstmals die 10-Millionen-Schwelle überschritt, wie das Statistische Bundesamt aus Anlass der bevorstehenden Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin mitteilte.

Allein auf die Balearen flogen 4,0 Millionen Reisende, das waren 300 000 Passagiere oder 7,8 Prozent mehr als 2004. Insgesamt flogen 2005 den Angaben zufolge 62,1 Millionen Passagiere von deutschen Flughäfen ins Ausland. Das waren etwa 4,8 Millionen mehr als noch 2004, ein Zuwachs von 7,9 Prozent.

Die Internationale Tourismus-Börse wächst auch in diesem Jahr. Zum 40. Jubiläum werden kommende Woche (8. bis 12. März) 10 856 Aussteller aus 183 Ländern erwartet, so viele wie noch nie, sagte Messe-Geschäftsführer Christian Göke. Erstmals gebe es Wartelisten, weil das Gelände voll belegt sei. Asien, Arabien und Südamerika vergrößern ihre Flächen auf der Messe deutlich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu
Ryanair-Chef Michael O'Leary hat sich gern als Gewerkschaftsfresser gegeben. Weil nun Streiks in der verkehrsreichen Weihnachtszeit in ganz Europa drohen, legt der Ire …
Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu
Bahn lässt ICE-Züge wegen Winterwetters langsamer fahren
Seit einer Woche kämpft die Bahn gegen Probleme auf ihrer Neubaustrecke. Damit das Wetter am Wochenende nicht noch mehr Ärger macht, ergreift der Konzern bundesweit …
Bahn lässt ICE-Züge wegen Winterwetters langsamer fahren
Continental will bald mit Elektroantrieben Gewinn machen
Autozulieferer Continental will beim Siegeszug der Elektroantriebe rechtzeitig mitmachen. Der 48-Volt-Diesel-Hybrid soll schon bald Geld verdienen.
Continental will bald mit Elektroantrieben Gewinn machen
Amazon legt Italien-Steuerstreit mit 100 Millionen Euro bei
Rom (dpa) - Der Online-Versandhandelskonzern Amazon will nach Angaben der italienischen Steuerbehörde seinen Streit mit Rom mit einer Zahlung von 100 Millionen Euro …
Amazon legt Italien-Steuerstreit mit 100 Millionen Euro bei

Kommentare