Deutsche Mode wird teurer

Düsseldorf - Die deutschen Modehersteller wollen die Preise anziehen. Grund seien die gestiegenen Lohnkosten in den Produktionsländern. Welche Auswirkungen das auf den Verbraucher hat:

“Wir rechnen für 2012 mit Preissteigerungen von etwa fünf Prozent“, sagte der Präsident des Industrieverbands German Fashion, Gerd Oliver Seidensticker, am Mittwoch in Düsseldorf. Als Grund nannte er die gestiegenen Lohnkosten in Produktionsländern.

Die Lage auf dem Baumwollmarkt habe sich nach den starken Verteuerungen im vergangenen Jahr inzwischen aber entspannt. Ob Kleidung auch für Verbraucher teurer wird, hängt davon ab, inwieweit der Handel die Preiserhöhungen weitergibt.

2011 habe die Bekleidungsindustrie zwölf Milliarden Euro Umsatz erzielt, etwa sieben Prozent mehr als im Vorjahr.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ministerium: Luft bleibt nach Diesel-Updates zu schmutzig
Diesel-Fahrverbote in Städten - für viele Autobesitzer und Unternehmen wäre das ein riesiges Problem. Eine Umweltbehörde hat nachgerechnet, ob Politik und Autobranche …
Ministerium: Luft bleibt nach Diesel-Updates zu schmutzig
Exporte der deutschen Elektroindustrie ziehen an
Die deutsche Elektroindustrie liefert weiter kräftig Waren in alle Welt. Für das Gesamtjahr 2017 wird sogar ein Umsatzrekord angepeilt. Selbst die Brexit-Verhandlungen …
Exporte der deutschen Elektroindustrie ziehen an
Vorerst keine Entscheidung über Zerschlagung von Air Berlin
Lufthansa will sich weite Teile der insolventen Air Berlin sichern. Seit Monaten wird an einer Übernahme der begehrten Tochter Niki gearbeitet. Doch ganz so schnell geht …
Vorerst keine Entscheidung über Zerschlagung von Air Berlin
Lufthansa hat Angebot für Teile von Air Berlin konkretisiert, Lauda kritisiert
Bei der ersten Sitzung des Gläubigerausschusses von Air Berlin hat die Lufthansa ihr Angebot für Teile der insolventen Fluggesellschaft konkretisiert.
Lufthansa hat Angebot für Teile von Air Berlin konkretisiert, Lauda kritisiert

Kommentare