Beate Zschäpe: Verteidiger fordern maximal zehn Jahre Haft

Beate Zschäpe: Verteidiger fordern maximal zehn Jahre Haft
+
Die Mitarbeiter der deutschen Opel-Standorte sollen nach Medien-Informationen etwa zwei Drittel des Sanierungsbeitrags der europäischen Arbeitnehmer stemmen.

Deutsche Opel-Standorte sollen 176 Millionen stemmen

Essen - Die Mitarbeiter der deutschen Opel-Standorte sollen nach Medien-Informationen etwa zwei Drittel des Sanierungsbeitrags der europäischen Arbeitnehmer stemmen.

Wie die Zeitungen der WAZ-Gruppe unter Berufung auf Betriebsratskreise berichten, entfallen 176 Millionen Euro der geforderten Einsparsumme von 265 Millionen Euro auf die deutschen Standorte. Die Gesamtsumme sei auf einzelne Werke entsprechend der künftigen Beschäftigtenzahlen heruntergebrochen worden.

Demnach sollen die Werke in Kaiserslautern und Bochum jeweils rund 20 Millionen Euro erbringen, Rüsselsheim etwa 118 Millionen Euro und Eisenach 18 Millionen Euro. Eine Reaktion von Opel war am Abend nicht zu erhalten. Betriebsräte und Opel-Management hatten dem Bericht zufolge am Dienstag in Rüsselsheim über die Mitarbeiterbeteiligung verhandelt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax pendelt sich im Plus ein
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich nach langem Hin und Her für einen vorsichtigen Erholungsversuch entschieden. Negativ aufgenommene Unternehmenszahlen bremsten …
Dax pendelt sich im Plus ein
Generationswechsel an Nintendo-Spitze
Shuntaro Furukawa wuchs in den 80er Jahren mit der ersten Nintendo-Konsole auf. Jetzt soll der 46-Jährige einen Generationswechsel in der Chefetage des traditionsreichen …
Generationswechsel an Nintendo-Spitze
Geldschwemme geht weiter: EZB belässt Leitzins bei null Prozent
Trotz Kritik von verschiedenen Seiten hat die Europäische Zentralbank am Donnerstag verkündet, sie werden den Leitzins auch weiterhin bei null Prozent belassen. 
Geldschwemme geht weiter: EZB belässt Leitzins bei null Prozent
Wachstum bei freien Stellen geht zu Ende
Von einer Trendwende kann nach Einschätzung der Bundesagentur für Arbeit keinesfalls die Rede sein. Trotzdem scheinen die Zeiten des scheinbar ungebremsten …
Wachstum bei freien Stellen geht zu Ende

Kommentare