+
Wieder werden Briefe teurer.

Auch Rabatte fallen weg

Deutsche Post erhöht erneut die Porto-Preise

Bonn - Briefe verschicken mit der Deutschen Post wird für Geschäftskunden im neuen Jahr teurer. Auch Rabatte fallen weg.

Zusatzrabatte für Großkunden wie Unternehmen, Banken und Behörden würden gesenkt, sagte am Mittwoch ein Post-Sprecher. 

Zuerst hatte die Frankfurter Allgemeine Zeitung darüber berichtet. Die Post hatte für Großkunden zum Jahreswechsel Mengenrabatte auf den Standardbrief um 5 Prozentpunkte erhöht, um ihnen einen Teil der Portoerhöhung um 8 auf 70 Cent zu ersparen. 

Diese Ermäßigung und auch Rabatte auf andere Briefformen werden dem Sprecher zufolge nun um einen Prozentpunkt reduziert. So ergibt sich den Angaben nach eine Preiserhöhung um 1,7 Prozent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation
USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation. Die US-Umweltbehörde wirft dem Unternehmen vor bei Diesel-Autos die Abgaswerte im Test mit einer Software …
USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation
Dax profitiert von guten Wirtschaftsdaten
Frankfurt/Main (dpa) - Gute Konjunktursignale aus Europa haben dem Dax am Dienstag etwas Auftrieb gegeben. Vor allem das Rekordhoch des Ifo-Geschäftsklimas sorgte für …
Dax profitiert von guten Wirtschaftsdaten
Flughafenchef sieht BER-Finanzierung nicht in Gefahr
Ein Eröffnungstermin für den neuen Hauptstadtflughafen ist zwar immer noch nicht in Sicht. Doch das verfügbare Geld werde für den Bau reichen, beteuern die Betreiber.
Flughafenchef sieht BER-Finanzierung nicht in Gefahr
Brüssel will Euro-Einführung in allen EU-Ländern bis 2025
Brüssel (dpa) - Die Europäische Kommission plädiert dafür, dass bis 2025 alle EU-Länder den Euro einführen.
Brüssel will Euro-Einführung in allen EU-Ländern bis 2025

Kommentare