+
Deutsche Post: Einen Ausblick für 2009 gibt es erst am Ende des ersten Quartals.

Deutsche Post erreicht Gewinnziel

Die Deutsche Post hat 2008 dank einer Kostenkur ihr im Herbst gesenktes Gewinnziel erreicht. Vor Einmalposten, Zinsen und Steuern liege der Gewinn leicht über 2,4 Milliarden Euro, teilte der im DAX notierte Logistiker am Montag in Bonn mit.

Einen Ausblick auf 2009 will die Post frühestens zum Ende des ersten Quartals geben. Bisher sei aber schon absehbar, dass das Umfeld schwierig bleiben wird. Daher konzentriere sich die Post darauf, die Kosten zu deckeln und Bargeld einzufahren.´

Die Post habe im vergangenen Jahr “energische Schritte eingeleitet, um unsere Kosten auf ein Minimum zu reduzieren und unsere Barbestände zu erhalten“, sagte Finanzvorstand John Allan.

Der weltweite Konjunkturabschwung im vierten Quartal schlug sich in einem Rückgang der Sendungsvolumen in den meisten Geschäftsbereichen nieder. In der Luft- und Seefracht schrumpften die Mengen in vielen Teilen der Welt in zweistelliger prozentualer Höhe. Im Expressgeschäft verringerten sich die Mengen im vierten Quartal auch außerhalb der USA, Ausnahme war die Region Osteuropa, Naher Osten und Afrika, wo die Mengen weiterhin im mittleren einstelligen Prozentbereich anstiegen. In Heimatmarkt Deutschland blieb das Volumen im angestammten Briefgeschäft, immer noch der Gewinngarant des Konzerns, stabil.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
Agrarminister Schmidt nutzt die Bühne der Grünen Woche, um sein Tierwohl-Label vorzustellen. Es soll den Tieren, aber auch Bauern und Fleischkonsumenten helfen. Doch …
Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
Berlin - Erst kostenloses Internet, bald auch Spielfilme. Die Bahn löst Versprechen für mehr Komfort beim Reisen ein - bisher aber vor allem im ICE. Jetzt muss der …
WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden
Düsseldorf - Schlecker will seine Markenrechte verkaufen. Das Insolvenzverfahren der Drogeriekette läuft noch. Die Verhandlungen dürften noch ein paar Jahre in Anspruch …
Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden
Gegenwind für Mays Brexit-Kurs in Davos
In Davos wirbt Premierministerin May für Großbritannien als Wirtschaftsstandort mit guten Handelsbeziehungen in alle Welt. Doch für ihren Brexit-Kurs gibt es auch …
Gegenwind für Mays Brexit-Kurs in Davos

Kommentare