+
2009 ist es noch mal gut ausgegangen: Die Deutsche Rentenversicherung schloß mit Überschuss ab.

Deutsche Rentenversicherung schließt 2009 mit Überschuss ab

Frankfurt/Main - Der Deutsche Rentenversicherung Bund ist zufrieden mit seiner derzeitigen Finanzsituation. Im laufenden Jahr wird allerdings mit einem starken Defizit gerechnet.

Die Rentenversicherung habe das Jahr 2009 mit einem Plus von 200 Millionen Euro abgeschlossen, sagte der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Rentenversicherung Bundes, Alexander Gunkel, am Donnerstag in Frankfurt am Main. Damit sei die Nachhaltigkeitsrücklage zum Ende des vergangenen Jahres auf 16,2 Milliarden Euro gestiegen.

Die Gesamteinnahmen lagen mit 239,3 Milliarden Euro um rund zwei Milliarden Euro über denen des Vorjahres. Der Haushalt der Rentenversicherung wird in diesem Jahr aber voraussichtlich erstmals “seit vielen Jahren höhere Ausgaben als Einnahmen ausweisen“, sagte der Vorstandsvorsitzende weiter.

Für 2010 werde mit einem Defizit von rund zwei Milliarden Euro gerechnet. Dieses könne aber mit der Nachhaltigkeitsrücklage ausgeglichen werden, fügte Gunkel hinzu. Nach den aktuellen Finanzschätzungen werde diese Rücklage bis zum Jahresende auf 14,6 Milliarden Euro sinken.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer sagt Trump Milliardeninvestitionen in den USA zu
Leverkusen/New York - Bayer und Monsanto wollen den künftigen US-Präsidenten Donald Trump mit Investitionen und US-Arbeitsplätzen von ihrer Fusion überzeugen.
Bayer sagt Trump Milliardeninvestitionen in den USA zu
Bis zu 90 Prozent: Deutsche Bank will Boni kürzen
Frankfurt/Main - Die Deutsche Bank könnte Medienberichten zufolge schon bald drastische Einschnitte bei den Boni ihrer Mitarbeiter verkünden.
Bis zu 90 Prozent: Deutsche Bank will Boni kürzen
Experte erklärt: So teuer kommt uns der Brexit
London - Theresa May kündigte am Dienstag den klaren Bruch mit der EU an. In unserer Zeitung erklärt der Präsident des Münchner ifo-Instituts, Clemens Fuest, wie teuer …
Experte erklärt: So teuer kommt uns der Brexit
Großkonzerne wollen Plastik reduzieren
New York - Bis 2050 wird einer Studie zufolge mehr Plastikmüll in den Weltmeeren schwimmen als Fische - wenn nicht schnell gehandelt wird. Genau das tun jetzt 40 große …
Großkonzerne wollen Plastik reduzieren

Kommentare