Deutsche sparen so viel wie seit langem nicht

Berlin - Die Deutschen haben im vergangenen Jahr so viel gespart wie seit langem nicht mehr. Die privaten Haushalte häuften 2008 rund 178,5 Milliarden Euro an Ersparnissen an.

Das teilen der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) und der Bundesverband der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken (BVR) in Berlin vor dem Weltspartag (30. Oktober) mit. Das seien etwa 13 Milliarden Euro mehr als 2007 gewesen. Pro Kopf sparten die Deutschen 2008 damit 2210 Euro - eine Sparquote von 11,2 Prozent. Das sei der höchste Wert seit 1993.

Laut dem Sparkassenverband sind die eifrigsten Sparer die Menschen in Baden-Württemberg. Sie legten im Schnitt 2543 Euro auf die hohe Kante - eine Sparquote von 12,4 Prozent. Allerdings ist das Pro-Kopf-Einkommen im “Ländle“ den Daten zufolge auch besonders hoch. Die geringste Sparquote haben nach Bundesländern betrachtet mit 8,0 Prozent die Bremer - sie sparten 2032 Euro. Nach der Schweiz, Frankreich und Österreich hatten die Deutschen in Europa die vierthöchste Sparquote. Der EU-Durchschnitt betrage gerade einmal 5,4 Prozent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet
Berlin (dpa) - Der Verkaufspoker um die insolvente Air Berlin tritt heute in eine neue Phase. Für die Techniktochter mit 900 Beschäftigten endet die Bieterfrist. Bislang …
Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet
Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren
Stuttgart (dpa) - Nach den weitreichenden Zukunfts-Entscheidungen der vergangenen Wochen richtet sich der Blick beim Autobauer Daimler nun erst einmal wieder auf das …
Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren
Dax schließt unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Rekordfahrt am deutschen Aktienmarkt ist am Donnerstag ausgebremst worden. Händler nannten als Grund vor allem Gewinnmitnahmen, nachdem die …
Dax schließt unter 13 000 Punkten
Preise für Nordsee-Krabben fallen
Ein Krabbenbrötchen für zehn Euro? Die Zeiten sollten erst einmal vorbei sein. Seit dem Herbsttief "Sebastian" Mitte September sind die Nordsee-Krabben wieder da. Und …
Preise für Nordsee-Krabben fallen

Kommentare